Aus dem Polizeibericht - Verkehrsgeschehen und Straftaten

Verkehrsgeschehen



Am 14. Mai, kurz vor Mitternacht, wurde der Polizei mitgeteilt, dass ein 26-Jähriger mit seinem Golf in Burgwalde, Dorfstraße, gegen einen anderen VW Golf gefahren sei. Der Verursacher hatte die Unfallstelle verlassen war nach Heiligenstadt gefahren. Hier konnte er durch die Beamten am Liesebühl gestoppt werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,96 Promille. Eine Blutentnahme wurde daraufhin durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Auf den Vorhalt der Unfallflucht gab er an, dass er sich vor Ort die Anstoßstelle mit dem Geschädigten angesehen hätte und dann weggefahren sei. Schaden zirka 550 Euro.

Einen leicht verletzten Moped-Fahrer gab es bei einem Unfall am 14. Mai gegen 20:05 Uhr in Heiligenstadt, Hospitalstraße. Eine 41-Jährige war mit ihrem Peugeot rückwärts in eine Grundstückseinfahrt gefahren, um zu wenden. Beim Wiederauffahren nach links auf die Hospitalstraße stieß sie mit einem 17-Jährigen auf einer Simson zusammen. Der Mopedfahrer wurde in das Krankenhaus Heiligenstadt gerbracht. Sachschaden zirka 3.200 Euro.

Hoher Sachschaden entstand am 14. Mai bei einem Unfall in Uder, Straße der Einheit, als ein 33-Jähriger mit seinem Kleintransporter von der Bahnhofstraße nach rechts auf die Straße der Einheit auffahren wollte und dabei eine 18-Jährige mit ihrem VW Polo übersah, die in Richtung Arenshausen unterwegs war. Verletzt wurde bei dem seitlichen Zusammenstoß niemand. Schaden zirka 7.000 Euro.

Eine 43-Jährige kam mit ihrem Seat am 17. Mai gegen 05:35 Uhr in Leinefelde von der Südstraße und wollte nach links auf die Heiligenstädter Straße abbiegen. Dabei beachtete sie nicht die Vorfahrt eines Renaults und stieß mit diesem zusammen. Verletzt wurde niemand. Sachschaden zirka 3.000 Euro.

Am 16. Mai gegen 19:15 Uhr wurde in Heiligenstadt, Wilhelmstraße, ein 50-jähriger Lkw-Fahrer festgestellt, der unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab 2,21 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Straftaten


In der Nacht vom 15. zum 16. Mai versuchten Unbekannte in den Verbrauchermarkt Tegut in Heiligenstadt, Berlinger Straße, zu gelangen. Sie warfen mit Steinen gegen die Fensterscheibe eines Büros (in 2,5 Metern Höhe). Da es sich hier um Sicherheitsglas handelt, hatten sie vorerst keinen Erfolg. Mit einem sehr großen Stein versuchten sie dann, die Scheibe zu zertrümmern. Diese splitterte zwar, hielt aber dennoch stand. So kam es nicht zum Eindringen in das Objekt. Sachschaden zirka 300 Euro.

Kurz nach 17:00 Uhr am 16. Mai wurden die Polizeibeamten über alkoholisierte Kinder beziehungsweise Jugendliche in Heiligenstadt, Göttinger Straße, informiert. Eine Überprüfung ergab, dass sich vor Ort vier Kinder aufhielten, wovon zwei Jungen alkoholisiert waren. Ein 15-Jähriger hatte 0,22 Promille intus und bei einem 14-Jährigen wurden 1,25 Promille gemessen. Da erst kein Elternteil erreichbar war, wurden beide Jungen mit zur Dienststelle genommen, wo sie kurze Zeit später von ihren Müttern in Empfang genommen werden konnten. Nun muss geklärt werden, wie die Jugendlichen an den Alkohol (Sangria) kamen.

Zu allen Straftaten wird um sachdienliche Hinweise gebeten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige