Aus dem Polizeibericht - Verkehrsgeschehen und Straftaten

Verkehrsgeschehen


Am 23. Mai gegen 06:20 Uhr befuhr eine 52-Jährige mit ihrem Renault Clio in Reinholterode die Straße Oberdorf und wollte an einem stehenden Lkw VW T4 vorbeifahren. Sie gab an, dass sie zeitgleich von einem anderen Fahrzeug überholt wurde und sich dabei so erschrak, dass sie nicht mehr bremsen konnte und auf den VW auffuhr. Sachschaden zirka 3.500 Euro.

Relativ hoher Sachschaden entstand bei einem Wildunfall am 22. Mai gegen 22:35 Uhr. Ein 36-Jähriger stieß mit seinem VW Polo auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Rustenfelde und Rohrberg mit einem Reh zusammen. Sachschaden zirka 2.500 Euro.
Zwei weitere kleinere Unfälle mit Rehen ereigneten sich ebenfalls noch im Berichtszeitraum.

Ein 53-Jähriger befuhr mit seinem Lkw am 22. Mai kurz nach 18:30 Uhr in Leinefelde die Brückenstraße. Als er in den Kreuzungsbereich Ringau/Brückenstraße einfuhr, beachtete er nicht die Vorfahrt eines Opels, welcher aus dem Ringau kam (gleichrangige Straßen). Sachschaden zirka 4.000 Euro.

Ein verletztes Kind gab es am 22. Mai gegen 16:10 Uhr bei einem Unfall in Heiligenstadt, Wilhelmstraße. Eine 46-Jährige kam mit ihrem Audi vom Markplatz und bog in die Wilhelmstraße ein. Sie fuhr sehr langsam, da aus der Ratsgasse ein Pkw auf die Wilhelmstraße auffuhr. Plötzlich rannte ein achtjähriger Junge, ohne zu schauen, von der Ratsgasse kommend auf die Wilhelmstraße. Die Audi-Fahrerin bremste sofort ab, konnte aber einen Zusammenstoß mit dem Kind nicht vermeiden. Der Junge verletzte sich am Fuß und wurde zur Behandlung in das Krankenhaus Heiligenstadt gerbracht. Sachschaden entstand nicht.

Am 23. Mai gegen 09:45 Uhr stand ein 52-jähriger Mitarbeiter des Bauhofes in Dingelstädt, Riethstieg am Sportplatz mit seinem Aufsitzrasenmäher auf dem Gehweg. Plötzlich und ungewollt machte das Fahrzeug einen Satz auf die Fahrbahn und stieß mit einem vorbeifahrenden Lkw zusammen. Der Lkw-Fahrer leitete noch eine Gefahrenbremsung ein, konnte aber die Kollision nicht vermeiden. Durch den Aufprall flog der Fahrer des Rasenmähers über das Lenkrad auf die Fahrbahn und verletzte sich leicht. Sachschaden zirka 1.500 Euro.

Straftaten


Eine Frau stellte ihren VW Golf am 22. Mai gegen 16:00 Uhr in Worbis, Lessingstraße, am Fahrbahnrand ab. Als sie am folgenden Tag gegen 09:30 Uhr das Fahrzeug nutzen wollte, bemerkte sie auf der Fahrerseite Kratzer von der Heckleuchte bis zum Frontscheinwerfer. Sachschaden zirka 1.000 Euro.

Erst am 22. Mai wurde der Polizei von der Gemeindeverwaltung Deuna angezeigt, dass Unbekannte in der Nacht vom 09. zum 10. Mai am Stausee von Deuna eine Rotkastanie abgebrochen haben, die neu gepflanzt war. Schaden zirka 150 Euro.

Zu allen Straftaten wird um sachdienliche Hinweise gebeten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige