Aus dem Polizeibericht - Verkehrsgeschehen und Straftaten

Verkehrsgeschehen:


Am Freitag, dem 21. Juni, gegen 15:00 Uhr ereignete sich in der Barlachstraße in Heiligenstadt ein Verkehrsunfall. Ein 66-jähriger VW-Transporter-Fahrer übersah beim Rückwärtsfahren einen geparkten Daewoo. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, welcher sich auf circa 5000 Euro beziffert.

Am 20. Juni gegen 23:30 Uhr wurde ein VW-Transporter in Lutter beschädigt. Eine Zeugin hörte um die genannte Uhrzeit herum einen Knall, schaute aus dem Fenster und sah einen dunklen Pkw, welcher gerade ein Wendemanöver vollzog. Hierbei kam es vermutlich zwischen den beiden Fahrzeugen zu einem Zusammenstoß. Der Fahrzeugführer verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht wurde eingeleitet.

Zwischen Günterode und Glasehausen versuchte am 21. Juni gegen 22:55 Uhr ein Reh, vor einem VW Passat die Straße zu überqueren. Es kam zu einem Zusammenstoß. Beim Fahrzeug entstand ein Sachschaden von circa 500 Euro. Das Reh konnte nicht nach Verletzungen befragt werden, da es pflichtwidrig die Unfallstelle verließ. Eine Absuche verlief negativ.

Am Sonntag, dem 23. Juni, gegen 09:45 Uhr kam es in Dingelstädt in Richtung Mühlhausen zu einem Auffahrunfall. Eine Opel-Corsa-Fahrerin musste an einer Kreuzung verkehrsbedingt halten. Ein 31-Jähriger in seinem BMW erkannte dies zu spät und fuhr auf den Corsa auf. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.

Relativ hoher Sachschaden entstand bei einem Wildunfall am 24. Juni gegen 00:10 Uhr, als ein 26-Jähriger mit seinem Audi auf der Verbindungsstraße von Geisleden in Richtung Heuthen mit einem Reh zusammenstieß. Das Tier wurde dabei getötet und vom zuständigen Jagdpächter entsorgt. Sachschaden zirka 3.000 Euro.

Am 23. Juni gegen 20:15 Uhr fuhr eine 68-Jährige mit ihrem Mazda auf der Landstraße von Siemerode in Richtung Bischhagen. Zirka 1 km nach dem Ortsausgang Siemerode kam sie nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die Fahrerin wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Göttingen geflogen. Der Aufprall war so stark, dass der Baumstamm splitterte und umfiel. Brems- oder Schleuderspuren waren nicht vorhanden. Zur Zeit wird die Strecke saniert, so dass Rollsplitt auf der Fahrbahn aufgetragen und die Geschwindigkeit gemäß Beschilderung auf 40 km/h reduziert ist. Die Unfallursache muss nun noch geklärt werden. Der Pkw wurde abgeschleppt. Schaden zirka 10.100 Euro.

Am 23. Juni gegen 16:30 Uhr befuhr eine 18-Jährige mit ihrem Toyota die Straße von Kirchworbis in Richtung Ortsverbindungsstraße Gernrode-Worbis. An der Einmündung wollte sie nach links in Richtung Gernrode abbiegen und missachtete die Vorfahrt eines Renault, der aus Gernrode kam. Die Verursacherin wurde bei dem Zusammenstoß verletzt. Eine 25jährige und eine 18jährige Mitfahrerin im Clio zogen sich ebenfalls leichte Verletzungen zu. Sachschaden zirka 7.000 Euro.

Verletzt hat sich auch ein 16jähriger Moped-Fahrer am 24. Juni gegen 10:30 Uhr, als er die Straße von Worbis in Richtung Jützenbach befuhr. Nach einer abschüssigen Linkskurve rutschte das Hinterrad seines Leichtkraftrades weg, und er stürzte in der weiteren Folge in den rechten Straßengraben, wobei ein Leitpfosten aus der Verankerung gerissen wurde. Er wurde zur weiteren Behandlung in das Krankenhaus Duderstadt verbracht. Sachschaden zirka 115 Euro.

Straftaten:


Am Freitag, dem 21. Juni, gegen 20:00 Uhr wurden zusammen mit dem Jugendamt Heiligenstadt Jugendschutzkontrollen im Stadtgebiet vollzogen. Im Kurpark wurden bei zwei 14-jährigen Jungen insgesamt fünf Schachteln Zigaretten sichergestellt. Ahndungen finden durch das Jugendamt statt.

Am Freitag, dem 21. Juni, zwischen 21:00 und 02:15 Uhr wurde auf einem Parkplatz in Birkungen gegenüber der Kirmes ein roter A-Klasse-Mercedes zerkratzt. Der oder die Täter zerkratzten mittels einem spitzen Gegenstandes Fahrertür, Beifahrertür und die rechte hinter Tür samt Kotflügel. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Zwischen Samstagabend (22. Juni) und Sonntagmorgen (23. Juni) wurden in Breitenholz „Am Thomasberg“ zwei Pkw beschädigt. Ein Skoda Fabia und ein VW Passat wurden von unbekannten Tätern zerkratzt. Der Schaden wird mit circa 1000 Euro je Fahrzeug angenommen.

Im Zeitraum zwischen dem 22. Juni, 11:00 Uhr, und dem 23. Juni, 08:30 Uhr, haben Unbekannte aus einem Lkw DAF zirka 300 Liter Diesel abgezapft. Der Nutzer hatte das Fahrzeug in Leinefelde auf einem Parkplatz in der Beethovenstraße abgestellt. Schaden zirka 400 Euro.

Ein Einbruch wurde der Polizei am 23. Juni angezeigt. Die Geschädigten befinden sich im Urlaub, und der Schwager wollte für die Mutter etwas aus der Wohnung in Heiligenstadt, Am Gellenbach, holen. Da er die Wohnungstür aufgehebelt vorfand, informierte er die Polizei. Vor Ort wurde dann festgestellt, dass die Wohnung verwüstet beziehungsweise diverse Schränke durchsucht worden waren. Des Weiteren wurden ein Revolver, ein Messer sowie ein Baseballschläger aufgefunden, welche nicht dem Wohnungsinhaber gehören. Über eventuelles Diebesgut kann noch nichts gesagt werden, da dies durch die Geschädigten nach ihrer Rückkehr aus dem Urlaub festgestellt werden muss. Sachschaden zirka 500 Euro.

In der Nacht vom 22. zum 23. Juni haben Unbekannte in Breitenworbis, Am Sportplatz, einen Stromverteilerkasten, welcher auf einem Grundstück aufgestellt war, umgestoßen

Zu allen Straftaten wird um sachdienliche Hinweise gebeten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige