Aus dem Polizeibericht - Verkehrsgeschehen und Straftaten

Verkehrsgeschehen


Eine Unfallflucht wurde der Polizei am 25. Juni angezeigt. Bei dem Fall hat der Fahrer eines unbekannten Fahrzeuges zwischen 08:00 und 10:30 Uhr in Neubleicherode auf dem Schachtgelände vermutlich bei Rangierarbeiten mit einem Tieflader die Umfriedung (Holzbretter und 6 Holzpfosten) auf einer Länge von 13 Metern beschädigt. Er verließ dann pflichtwidrig den Unfallort. Sachschaden: ca. 150 Euro

Dreist benahm sich am 25. Juni gegen 11:00 Uhr ein älteres Pärchen in Heiligenstadt. Ein 70-Jähriger parkte seinen Renault beim Gesundheitsamt in der Aegidienstraße und wartete auf seine Lebensgefährtin. Als die 64-Jährige aus dem Amt kam, wollte der Senior wegfahren, fuhr dabei rückwärts über einen Bordstein und hob eine zirka 50 cm hohe Lampe aus ihrer Verankerung. Weiter stieß er leicht gegen einen Balkon am Gebäude. Die Lebensgefährtin hob die Lampe auf und warf diese in ein Gebüsch. Beide verließen danach pflichtwidrig die Unfallstelle. Durch eine Mitarbeiterin wurde der Vorgang beobachtet und der Sachverhalt mitgeteilt. Beim Aufsuchen der Verursacher (mit Migrationshintergrund) gaben diese an, nicht gewusst zu haben, dass man dies melden müsse. Der Renault war bereits zwecks Reparatur in der Werkstatt. Sachschaden zirka 2.050 Euro.

Zu einem Auffahrunfall zwischen drei Pkw kam es am 26. Juni kurz nach 13:30 Uhr in Heiligenstadt, Petristraße. Ein Daimler-Fahrer musste verkehrsbedingt anhalten. Die nachfolgende VW-Fahrerin hielt rechtzeitig dahinter an, während eine 48-Jährige Nissan-Fahrerin dies zu spät bemerkte und mit ihrem Fahrzeug auf den VW auffuhr. Der Tiguan wurde in der Folge auf den Daimler Benz aufgeschoben. Die VW-Fahrerin (61) erlitt leichte Verletzungen. Sachschaden zirka 8.000 Euro.

Straftaten


In der Nacht vom 25. zum 26. Juni haben Unbekannte bei einer Drogerie in Heiligenstadt, Sperberwiese, ein Seitenfenster aufgehebelt und sind so in den angrenzenden Mitarbeiteraufenthaltsraum gelangt. Hier wurden fünf Schließfächer aufgehebelt und durchsucht. Vermutlich wurde nichts Wertvolles entwendet. Die Türen zum Büro beziehungsweise Geschäft wurden nicht weiter angegriffen. Sachschaden: ca. 100 Euro.

Einer Geschädigten wurde ihr silbernes 26er Cityrad am 26. Juni zwischen 19:50 und 20:15 Uhr gestohlen. Sie hatte ihr Fahrrad, welches jeweils vorn und hinten einen Einkaufskorb hat, unverschlossen im Fahrradständer der Tiefgarage des Kaufland-Marktes in Leinefelde abgestellt. Nach dem Einkauf war es verschwunden. Wert zirka 50 Euro.

Am 27. Juni gegen 10:30 Uhr befand sich die Geschädigte in Heiligenstadt, Friedensplatz, bei der Sparkasse. Sie holte Kontoauszüge und tätigte Überweisungen. Beim Verlassen des Gebäudes vergaß sie ihre Geldbörse mit persönlichen Papieren, EC-Karte und 500 Euro Bargeld. Als sie dies bemerkte ging sie zurück, doch das Portmonee war zu diesem Zeitpunkt schon verschwunden.

Durch Mitarbeiter des REWE-Marktes in Heiligenstadt, Wilhelmstraße, wurde am 27. Juni gegen 11:35 Uhr ein Mann festgestellt, der eine Packung Tabak und eine Flasche Schnaps ohne Bezahlung mitnehmen wollte. Er war bereits beim Betreten des Verbrauchermarktes stark angetrunken und machte von dem Nordhäuser Schnaps gleich im Laden noch tüchtig Gebrauch. Er bekam Hausverbot ausgesprochen.

Zu allen Straftaten wird um sachdienliche Hinweise gebeten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige