Aus dem Polizeibericht - Verkehrsgeschehen und Straftaten

Verkehrsgeschehen



Eine Unfallflucht ereignete sich am 4. Juli zwischen 07:00 und 16:00 Uhr in Heiligenstadt, Rheda-Wiedenbrücker-Straße. Der Geschädigte hatte seinen VW Polo auf dem Parkplatz eines ehemaligen Einkaufsmarktes abgestellt. Nachmittags musste er Beschädigungen an der linken Fahrzeugseite feststellen. Der Unfallverursacher hat pflichtwidrig den Schadensort verlassen. Sachschaden zirka 1.000 Euro.

Hoher Sachschaden entstand bei einem Unfall am 4. Juli gegen 12:50 Uhr in Heiligenstadt. Ein 45-Jähriger fuhr mit seinem VW Golf aus der Einfahrt vom Kurpark nach links auf die Göttinger Straße und gewährte dabei einem von rechts kommenden Renault nicht die Vorfahrt. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß im Frontbereich nicht mehr fahrtüchtig. Die Feuerwehr kam zum Abbinden ausgelaufener Betriebsflüssigkeiten zum Einsatz. Verletzt wurde niemand. Schaden zirka 8.000 Euro.

Am 05. Juli gegen 13:45 Uhr befuhr ein 20-Jähriger mit seinem Skoda Fabia die Strecke von Birkenfelde in Richtung Schönhagen. Nach dem Durchfahren einer Rechtskurve kam er auf den Randstreifen und dadurch ins Schleudern. In der weiteren Folge geriet er gegen die linke Leitplanke, riss sich dabei das linke Vorderrad ab und schleuderte dann weiter in den rechten Straßengraben. Dort stieß er gegen eine Grabenwand, wobei der Pkw umstürzte und auf dem Dach zum Stillstand kam. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von zirka 6000 Euro.

Am 05. Juli gegen 19:15 Uhr befuhr ein 53-Jähriger mit seinem Renault Megane die Landstraße von Uder nach Heiligenstadt. An der Baustellenampel am Ortseingang von Heiligenstadt musste er anhalten. Dies bemerkte der nachfolgende 42-jährige Fahrer eines VW Polo zu spät und fuhr mit seinem Fahrzeug auf den vor ihm stehenden Renault auf. Der 18-jährige Fahrer eines weiteren VW Polo erkannte die Verkehrssituation ebenfalls zu spät und fuhr auf den vor ihm stehenden VW Polo auf. Der 42-jährige Polofahrer wurde durch den Aufprall des dritten Fahrzeuges leicht verletzt. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 4000 Euro.

Am 06. Juli gegen 01:30 Uhr befuhr ein 18-Jähriger mit seinem Mercedes die L3080 von Heiligenstadt kommend in Richtung Beuren. Vor dem Abzweig Wingerode wollte er einen vor ihm fahrenden Skoda überholen. Als er zum Überholen angesetzt hatte, scherte der Skoda nach links aus, um ebenfalls einen weiteren Pkw zu überholen. Um einen seitlichen Zusammenstoß zu vermeiden, leitete der Fahrer eine Vollbremsung ein. Dabei übersteuerte er das Fahrzeug, kam in der Folge nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in ein Rapsfeld. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von zirka 1000 Euro. Ein im Mercedes sitzendes 15-jähriges Mädchen wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Bei dem Fahrer wurde ein Drogentest durchgeführt. Dieser verlief positiv, sodass eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Am 06. Juli gegen 22:45 Uhr befuhr eine 37-Jährige mit ihrem VW Golf die Hauptstraße in Bischofferode von Holungen kommend in Richtung Großbodungen. An der Einmündung der Hauröder Straße fuhr sie gerade aus und stieß gegen einen Baum, welcher entwurzelt und zerbrochen wurde. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 9.000 Euro. Die Fahrerin wurde leicht verletzt und ins Krankenhaus gerbracht.

Straftaten


Bei einer Streifenfahrt am 04. Juli gegen 20:45 Uhr in Leinefelde, Lisztstraße, wurden drei junge Personen vor einem Wohnblock festgestellt. Da es in diesem Bereich in der Vergangenheit mehrfach zu Auseinandersetzungen kam, wurden die drei Personen (ein 24- sowie ein 21-Jähriger und ein 17-jähriges Mädchen) einer Kontrolle unterzogen. Da die beiden jungen Männer wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz polizeilich bekannt waren, wurde der mitgeführte Rucksack des 24-Jährigen durchsucht. Hier wurde eine Tüte mit drei Cannabissamen aufgefunden und sichergestellt. Eine Strafanzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde gefertigt.

Unbekannte haben im Zeitraum zwischen dem 03. und 04. Juli in Gernrode, Gartenstraße, aus einem Container Gerätschaften (künstliche Hindernisse) des dort ansässigen Hundesportvereins entwendet. Weiterhin wurden Gartenbänke vom umfriedeten Grundstück mitgenommen. Beuteschaden zirka 5.000 Euro.

Am 04. Juli zwischen 11:00 und 14:00 Uhr haben Unbekannte einen grün-roten Kinderwagen vermutlich mit Tinte verunreinigt. Die Geschädigte hatte diesen im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in Niederorschel, An der Liebestatt, abgestellt. Schaden zirka 350 Euro.

Am 06. Juli gegen 07:00 Uhr, fanden in Dingelstädt Vorbereitungen für die Wettkämpfe des Deutschen Roten Kreuzes statt. Dort wurde durch einen unbekannten Täter ein Karton mit Beatmungsmasken, Blutdruckmessgeräten sowie diversem Verbrauchsmaterial an einer Station in der Lindenstraße entwendet. Der Beuteschaden beträgt zirka 1000 Euro.

Am 06. Juli in der Zeit von 13:00 bis 18:00 Uhr schoss ein Täter aus einem Haus in der Abbestraße in Leinefelde mit einer Luftdruckwaffe mehrfach gegen einen Mercedes Vito. Dabei wurde die hintere linke Seitenscheibe beschädigt. An der linken Seite des Fahrzeuges konnten zudem 15 Treffer festgestellt werden.

Unbekannte Täter entzündeten am 06. Juli gegen 19:45 Uhr einen erst vor wenigen Tagen fertig gestellten Hochsitz in der Gemarkung bei Dingelstädt, der durch den Brand vollständig unbrauchbar wurde. Der Schaden beläuft sich auf etwa 5.000 Euro.

Zu allen Straftaten wird um sachdienliche Hinweise gebeten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige