Aus dem Polizeibericht - Verkehrsgeschehen und Straftaten

Verkehrsgeschehen



Die ortsunkundige Fahrerin eines Pkw Seat parkte ihr Fahrzeug am Freitag, dem 12. Juli, in der Wendeschleife in der Menzelstraße in Heiligenstadt in nicht ordnungsgemäßer Form und begab sich zu Besuch zu ihrem Bekannten. Gegen 14:15 Uhr konnte sie aus einem Küchenfenster erkennen, dass ein VW Polo gegen ihr geparktes Auto fuhr und sich widerrechtlich vom Unfallort entfernte. Die 61-jährige Verursacherin parkte ihr Fahrzeug unweit der Unfallstelle. Bei der Unfallaufnahme zeigte sie sich uneinsichtig. Gegen sie werden Ermittlungen wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Am 13. Juli befuhr ein 18-Jähriger mit seinem Fahrzeug (und drei jungen Insassen) die K228 zwischen Neuendorf und Berlingerode. In einer Rechtskurve kam der Audi aufgrund zu hoher Geschwindigkeit von der Straße ab und landet auf dem Dach im Straßengraben. Zum Glück kam bei diesem Unfall niemand zu Schaden. Vor der Unfallstelle konnten die Beamten eine circa 50 Meter lange Blockierspur erkennen. Angenommen, das Fahrzeug wäre direkt nach der Bremsspur zum Stehen gekommen, so hätte es eine Geschwindigkeit von mindestens 101,3 km/h besessen. Ortskundige Fahrer werden wissen, dass diese Strecke eine Geschwindigkeit von 80 km/h und nicht mehr zu lässt, so dass der junge und unerfahrene Fahrzeugführer Glück im Unglück hatte.

Ein Mann befuhr am Samstag, dem 13. Juli, gegen 12:15 Uhr mit einem roten Golf VII (Testfahrzeug des VW-Werks Wolfsburg) die Landstraße von Heiligenstadt nach Günterode. Ausgangs einer Linkskurve am Flugplatz Günterode überfuhr er aus ungeklärten Gründen die Mittellinie und kollidierte seitlich mit einem entgegen kommenden Ford Mondeo. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt.

Beim Umzug eines Kirmesvereines kam es am Samstag, dem 13. Juli, gegen 16:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Kleintransporters verließ das Fahrzeug. Er zog den eigenen Angaben zufolge die Handbremse zwar an, doch als er das Fahrzeug verlassen hatte, rollte dieses die abschüssige Straße herab, stieß rechtsseitig gegen einen Traktor-Anhänger, dann gegen die linke Bordsteinkante und schließlich frontal gegen das Heck eines stehenden Kleintransporters. An den beiden Kleintransportern entstand Sachschaden, am Anhänger nicht. Personen wurden nicht verletzt.

Ein 44-Jähriger stieß mit seinem Opel Signum am 14. Juli gegen 22:20 Uhr mit einem Reh zusammen, als er die Verbindungsstraße von Rüstungen in Richtung Wiesenfeld befuhr. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Sachschaden: zirka 3.000 Euro.

Straftaten


Im Tatzeitraum zwischen Freitag, dem 12. Juli, 19.00 Uhr, und Sonnabend, dem 13. Juli, 08.45 Uhr, wurden aus dem Aktionszelt des Dänischen Bettenlagers in der Beethovenstraße in Leinefelde, welches sich auf dem Parkplatz vor dem Geschäft befindet, Gartenmöbel durch unbekannte Täter entwendet. Dabei wurde die Kunststoffgiebelwand des Aktionszeltes aufgeschnitten und aus dem Zelt das Diebesgut entwendet. Das Beutegut wird mit 260 Euro angegeben.

Am Morgen (zirka 4:00 Uhr) des 12. Juli teilte ein 54-jähriger Mann Zeitungen und Briefe in der Goethestraße in Leinefelde aus. Er wurde von einer männlichen Person, Anfang zwanzig, auf Zigaretten angesprochen. Diese hatte er nicht. Im Hintergrund bemerkte er weitere männliche Personen. Kurze Zeit später musste er feststellen, dass zwei Zeitungen und eine Tasche mit Briefen aus seinem Zeitungstrolley entwendet worden waren.

Unbekannte Täter steckten in der Nacht am 13. Juli gegen 02:00 Uhr einen gezündeten Knaller in den Briefkasten des Hauses in Steinbach, Dorfstraße. Hierdurch wurde der Briefkasten von der Wand gesprengt und zerstört. Durch umherfliegende Teile wurde der Plastputz der gegenüberliegenden Wand beschädigt. Ebenfalls wurde ein Knaller hinter die Hausanschlusskästen der Telekom gesteckt und gezündet. Hierdurch wurden die Anschlusskästen aus ihrer Halterung gerissen. Die Kästen und der darin befindliche Telefonanschlüsse wurden nicht beschädigt.

Am Samstag, dem 13. Juli, gegen 11:00 Uhr befand sich die Geschädigte mit ihrem Sohn am Friedhof in Großbodungen in der Wallröder Straße. Sie parkte ihr Fahrzeug und wollte Blumen ausladen. Zu diesem Zeitpunkt war das Fahrzeug unverschlossen, und im Fußraum auf der Beifahrerseite befand sich ihre Handtasche. Der Sohn sah eine männliche Person im Alter zwischen 13 bis 16 Jahren an der Beifahrerseite des Fahrzeuges der Mutter. Die Person war 1,60 bis 1,70 Meter groß, mit einem roten T- Shirt bekleidet und besaß einen blauen Rucksack. Sie flüchtete auf einem BMX-Rad. Eine sofortige Verfolgung erbrachte nicht den erhofften Erfolg.

Unbekannte haben am 14. Juli zwischen 03:00 und 08:00 Uhr in der Gartensparte „Leineblick“ in Leinefelde unberechtigt bei einem aufgestellten Bierwagen die Tür zur Zapfanlage und eine Tür zum Kühlraum geöffnet. Sie entwendeten ein 50-Liter- Bierfass, eine Kiste Sekt und Schnaps. Weiter nahmen sie eine Palette mit 50 Biergläsern mit. Am Abend zuvor fand auf dem Festplatz ein Gartenfest statt. Der Diebstahl wurde dann bei den Aufräumarbeiten am folgenden Morgen festgestellt. Schaden gesamt: zirka 430 Euro.

Bei einer Wallfahrt am 14. Juli Tag in Etzelsbach begab sich ein Mann gegen 11:00 Uhr kurz auf die Toilette. In dieser Zeit entwendete ein Unbekannter aus der Handtasche des Geschädigten, welche am Kinderwagen hing, ein weißes Handy Samsung Galaxy S III im Wert von 540 Euro.

In der Nacht vom 13. zum 14. Juli haben Unbekannte bei einer Bushaltestelle in der Südstraße in Leinefelde eine Glasscheibe (210 x 95 cm) zerstört. Schaden: zirka 200 Euro

Am Sonntagmorgen (14. Juli) wurde der Polizei mitgeteilt, dass in Heiligenstadt, Rudolf-Diesel-Straße, ein rot-weißer Radlader auf der Seite liegen würde und der Motor noch liefe. Den Abend zuvor soll die Baumaschine noch auf einer dort befindlichen Baustelle gestanden haben. Vermutlich sollte der Radlader entwendet werden. Der Eigentümer wurde verständigt und kümmerte sich selbst um die Bergung. Inwieweit das Fahrzeug beschädigt ist, kann noch nicht gesagt werden.

Im Zeitraum vom 04. zum 15. Juli haben Unbekannte ein Anbauteil (Transportgabel) für einen Traktor der Marke Claas entwendet. Das Anbauteil war auf dem frei zugänglichen Bauhofgelände der Gemeinde Gerbershausen, Krumbach, gelagert. Wert: zirka 660 Euro.

Bei einem Kleintransporter VW MAN Crafter haben Unbekannte die Frontscheibe erheblich geschädigt. Durch zwei Einschläge ist die Scheibe über die gesamte Fläche gesprungen und muss ausgetauscht werden. Das Firmenfahrzeug war vom 12. bis 15. Juli in Heiligenstadt, Steingraben, abgestellt. Schaden zirka 800 Euro.

Zu allen Straftaten wird um sachdienliche Hinweise gebeten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige