Aus dem Polizeibericht - Verkehrsgeschehen und Straftaten

Verkehrsgeschehen:


Ein 48-Jähriger befuhr mit seinem VW Polo am 01. August gegen 06:20 Uhr die Verbindungsstraße von Deuna in Richtung Vollenborn. Er fuhr über eine Kuppe und wurde durch die aufgehende Sonne geblendet. Dadurch sah er einen am rechten Fahrbahnrand stehenden Bus, dessen Fahrer eine kurze Pause einlegte, zu spät. Der VW-Fahrer versuchte noch, nach links auszuweichen, streifte aber dennoch leicht den Bus. Im Bus befanden sich keine Fahrgäste. Sachschaden: zirka 3.500 Euro.

Bei einem Überholvorgang ereignete sich am 31. Juli gegen 16:25 Uhr ein Unfall mit hohem Sachschaden. Eine 63-Jährige fuhr mit ihrem Opel auf der Umgehungsstraße von Niederorschel in Richtung Hüpstedt und setzte kurz hinter der Ampelkreuzung nach Rüdigershagen auf einer ansteigenden Geraden zum Überholen eines Lkw an. Dabei bemerkte sie nicht, dass sie bereits durch einen nachfolgenden VW-Fahrer überholt wird. Beim Ausscheren stieß sie seitlich gegen den VW. Verletzt wurde niemand. Sachschaden: zirka 11.000 Euro.

Am 31. Juli gegen 14:25 Uhr fuhr ein 59-Jähriger mit einem VW Kleintransporters von Breitenworbis kommend in Richtung Bernterode (Worbis). Zur Einfahrt des Lagerplatzes der Gemeinde Bernterode bog er nach links ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Skoda, der gerade zum Überholen angesetzt hatte. Sachschaden: zirka 2.500 Euro.

Ein 51-Jähriger fuhr mit seinem Passat am 1. August gegen 10:25 Uhr in Leinefelde rückwärts aus einer Parklücke bei Herfag (Lutherstraße) und übersah dabei einen hinter ihm fahrenden VW-Kleinbus. Sachschaden: zirka 2.000 Euro.

Straftaten:


Am 31. Juli gegen 20:00 Uhr wurde im REWE-Markt Heiligenstadt, Nordhäuser Straße, ein 38-Jähriger vom Ladendetektiv erwischt, als er Nahrungsmittel im Wert von etwas über 10 Euro ohne Bezahlung mitnehmen wollte. Er nutzte beim Einkauf mehrere Kunststoff-Tüten, um Waren zu verstauen und unterließ es, den Inhalt einer der Tüten an der Kasse zu bezahlen.

Im Zeitraum vom 08. bis zum 30. Juli zerschossen Unbekannte vermutlich mittels Luftdruckgewehr mindestens sechs Scheiben in einem leer stehenden Geschäftshaus in Heiligenstadt, Heidener Straße. Wert: zirka 2.000 Euro.

Zu allen Straftaten wird um sachdienliche Hinweise gebeten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige