Aus dem Polizeibericht - Verkehrsgeschehen und Straftaten

Verkehrsgeschehen:


Ein 18-Jähriger befuhr mit seinem Seat am 23. September gegen 06:35 Uhr in Breitenworbis den Kreisverkehr von der Halle-Kasseler-Straße kommend. Er legte eine Vollbremsung hin und stieß dabei frontal gegen die aus Pflastersteinen bestehende Mauer des Kreisverkehrs. Er überschlug sich, so dass der Pkw auf dem Dach zum Stillstand kam. Bei dem Unfall wurde er leicht verletzt. Sachschaden: zirka 1.000 Euro.

Ein 74-Jähriger stieß mit seinem Opel mit einem Wildschwein zusammen, als er am 23. September gegen 05:50 Uhr die Landstraße von Haynrode in Richtung Breitenworbis (Nähe Forsthaus Hahn) befuhr. Das Tier verendete. Ws entstand relativ hoher Sachschaden in Höhe von zirka 4.000 Euro.

Am 22. September kam es zu einem Unfall auf der B 247 zwischen Ferna und Worbis. Einem 20jährigen Audi-Fahrer wurde am Abzweig Wintzingerode schwarz vor Augen, und er geriet mit seinem Fahrzeug in einer lang gezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge fuhr er die Böschung hinauf und überschlug sich mehrfach mit seinem Fahrzeug. Er wurde bei dem Unfall verletzt und in das Krankenhaus Worbis gerbracht. Sachschaden: zirka 5.000 Euro.

Hoher Sachschaden entstand bei einem Unfall am 22. September gegen 14:30 Uhr in der Gemarkung Dingelstädt. Ein 73-Jähriger kam mit seinem Mercedes von Dingelstädt und wollte an der Einmündung zur B 247 nach links auf diese abbiegen. Er übersah dabei einen von rechts kommenden Passat und stieß mit diesem zusammen. Verletzt wurde niemand. Sachschaden: zirka 4.000 Euro.

Relativ hoher Sachschaden entstand bei einem Wildunfall am 23. September kurz nach 22:00 Uhr, als ein 29-Jähriger mit seinem Opel zwischen Abzweig Wingerode und Beuren (ehemalige B 80) mit einem Wildschwein zusammenstieß. Das Tier verendete am Unfallort. Sachschaden: zirka 3.000 Euro.

Schwer verletzt wurde am 23. September gegen 18:50 Uhr ein 52-jähriger Kradfahrer am Ortsausgang von Heiligenstadt. Ein 62-Jähriger befuhr mit seinem Skoda den Kreisel am Richteberg von der Autobahn/Abfahrt Heiligenstadt kommend. Im Kreisel befand sich bereits der Kradfahrer, und es kam zur Kollision, bei welcher der Kradfahrer verletzt wurde. Die Feuerwehr kam wegen auslaufenden Betriebsstoffen zum Einsatz. Sachschaden: zirka 500 Euro.

Eine 22-Jährige befuhr mit ihrem Seat am 23. September gegen 16:45 Uhr die Bergstraße in Leinefelde, von der Bahnhofstraße kommend. Sie wollte rechts auf dem Parkplatz der Bäckerei Döring parken. Allerdings stand unmittelbar vor der Bäckerei auf dem Gehweg ein anderes Fahrzeug. Nach Angabe der Frau fuhr der Fahrer gerade an, als sie sich neben ihm befand. Sie wich stark nach links aus und kam erst in der Einfahrt zum Parkplatz des „Haus Mitte“ zum Stehen. Zu diesem Zeitpunkt kam eine 29jährige Fußgängerin dort entlang, und die Seat-Fahrerin fuhr diese leicht an. Als die Geschädigte zu Boden fiel, erlitt sie leichte Verletzungen. Am Pkw entstand kein sichtbarer Schaden. Der andere Kraftfahrer, mit dem keine Berührung stattgefunden hat, bestätigte nur das Parken vor der Bäckerei, nicht jedoch das Anfahren.

Am 23. September gegen 16:40 Uhr überholte ein 19-Jähriger mit seinem Ford Mondeo auf der Straße von Kalteneber in Richtung Heiligenstadt zwei vor ihm fahrende Pkw. Als er auf Höhe des zweiten Pkw war, stieß er mit dem Heck seiner Ford gegen den Opel Tigra. Der Opel wurde durch den Anprall in den rechten Graben geschleudert, überschlug sich und stieß frontal gegen einen Baum. Die Opel-Fahrerin wurde dabei schwer verletzt und musste durch die Feuerwehr aus ihrem Pkw geschnitten werden. Der Verursacher geriet nach dem Anstoß nach links von der Fahrbahn ab und wurde leicht verletzt. Beide wurden in das Krankenhaus Heiligenstadt gebracht. Die Straße musste zeitweise voll gesperrt werden. Sachschaden: zirka 17.000 Euro.

Straftaten:


Am Wochenende, dem 21. und 22. September, haben Unbekannte aus einem Bagger zirka 80 Liter Diesel abgezapft. Die Baumaschine war in Dingelstädt, Gewerbegebiet Auf dem Übel, abgestellt. Schaden: zirka 120 Euro.
Im selben Gewerbegebiet (Wachstedter Straße) und ebenfalls über das genannte Wochenende, wurden aus einem abgestellten Forstfahrzeug insgesamt 100 Liter Diesel entwendet. Schaden: zirka 140 Euro.

Am 22. September erstattete eine junge Frau Anzeige wegen Diebstahl ihres schwarz/weißen Damenfahrrads. Sie hatte dieses am 20. September zwischen 16:30 und 21:00 Uhr in Heiligenstadt auf dem Bahnhofsvorplatz verschlossen abgestellt. Schaden: zirka 200 Euro.

Am 23. September wurde der Polizei ein Fahrraddiebstahl in Heiligenstadt, Jakobistraße, angezeigt. Unbekannte hatten vom 22. zum 23. September ein schwarzes Fahrrad aus dem Gemeinschaftskeller eines Mehrfamilienhauses entwendet. Wert: zirka 130 Euro.
Zum gleichen Zeitpunkt wurde auch einem anderen Geschädigten aus diesem Keller ein weißes Fahrrad im Wert von zirka 130 Euro entwendet.

Unbekannte haben in der Nacht vom 23. zum 24. September versucht, eine Eingangstür zu einem Büro in Heiligenstadt, Neustädter Kirchgasse, aufzuhebeln. Die Tür war mit einer Dreifachverriegelung gesichert, so dass es bei dem Versuch blieb. Vermutlich hatten es die Täter auf zwei neuwertige Fahrräder, die sichtbar durch das Schaufenster abgestellt waren, abgesehen. Schaden an der Tür: zirka 10 Euro.

Zu allen Straftaten wird um sachdienliche Hinweise gebeten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige