Aus der Heiligenstädter Stadtverwaltung - Vollsperrung Zufahrtsbereiche von der L3080- Liesebühl

Ab Dienstag, dem 15. Oktober, geht der 2. Bauabschnitt des Westzubringers in Betrieb. Die Baustellenampel entfällt. Die Verkehrsregelungen werden wie folgt sein:

• Fahrtrichtung aus Uder kommend über die L 3080 (Behelfsfahrbahn) als Einbahnstraße
• Fahrtrichtung in Richtung Uder über Bahnhofstraße – Rengelröder Weg – ab Unterm Hünenstein als Einbahnstraße und vorgeschriebene Fahrtrichtung nur als Rechtsabbieger nach Uder.
• Dem allgemeinen Fahrradverkehr wird die gegenläufige Befahrung des Einbahnstraßenabschnittes Unterm Hünenstein gestattet. Die besondere Verkehrsregelung ist ausgeschildert.
• Der touristische Fahrradverkehr auf dem Bundesfernradweg „Leine - Heide“ wird ab der kreuzenden Kreisstraße (K102) in Richtung Rengelrode über den Stadtweg, auch Gegenrichtung, nach Heilbad Heiligenstadt mit einer gesonderten Radwegebeschilderung umgeleitet.

In diesem Zusammenhang verweist die Stadt darauf, dass der Stadtweg zwischen Rengelrode und Heilbad Heiligenstadt nicht für den öffentlichen Kfz-Verkehr freigegeben ist. Eine Befahrung ist eine Ordnungswidrigkeit im Sinne der StVO. Diese wird entsprechend bei Kontrollen durch die Polizei geahndet.

Hinweis: Kraftfahrer, die beispielweise in den Unternehmen SIM, Simonswerk und Magna arbeiten, können nach der Arbeit in Richtung Heiligenstadt nur in Richtung Uder (L3080) abfahren. Wendemöglichkeiten bestehen bei der Alten Burg beziehungsweise in Uder.

Die Stadtverwaltung bittet alle Kraftfahrer, sich auf die geänderten Verkehrsregelungen einzustellen und diese auch zu befolgen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige