Aus em Polizeibericht - Verkehrsgeschehen und Straftaten

Verkehrsgeschehen:


Ein 28-Jähriger befuhr mit seinem Nissan am 1. September gegen 20:10 Uhr die B 80 von Heiligenstadt in Richtung Beuren. Beim Abzweig Wingerode schnitt er mit seinem Pkw eine Linkskurve und bemerkte dann Gegenverkehr. Beim Ausweichen übersteuerte er sein Fahrzeug, welches ausbrach und ins Schleudern geriet. Das Auto fuhr in den rechten Straßengraben und überschlug sich mehrfach. Bei dem Verursacher wurde Alkoholgeruch wahrgenommen und ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 1,05 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Der Nissan musste abgeschleppt werden. Sachschaden zirka 1.550 Euro.

Eine 37-Jährige fuhr mit ihrem Opel am 1. September gegen 08:55 Uhr in Heiligenstadt den Holzweg hinunter und wollte an der Kreuzung Kasseler Tor nach rechts auf die Petristraße auffahren. Dazu musste sie verkehrsbedingt anhalten. Die nachfolgende 31jährige Skoda-Fahrerin bemerkte dies auf Grund mangelnder Aufmerksamkeit zu spät und fuhr mit ihrem Fahrzeug auf den Corsa auf. Die Opel-Fahrerin hatte leichte Beschwerden und wurde mit ihren Kindern (9 und 4) vorsichtshalber zur ambulanten Versorgung in das Krankenhaus Heiligenstadt gerbracht. Sachschaden: zirka 1.300 Euro.

Am 02. September kurz nach 08:00 Uhr befuhr ein 51-Jähriger mit seinem Sattelzug in Stöckey die Hauptstraße in Richtung Limlingerode. Im Einmündungsbereich zur Poststraße fuhr er entlang der Vorfahrtsstraße nach links und streifte mit seinem Auflieger einen entgegenkommenden Pkw VW (Firmenfahrzeug). Personen wurden nicht verletzt. Sachschaden: zirka 1.050 Euro.

Bei einer Verkehrskontrolle wurde am 02. September gegen 23:30 Uhr ein 30-Jähriger auf einem Kleinkraftrad in Heiligenstadt, Brüder-Grimm-Straße, angehalten. Auf Befragen gab er an, dass er „ein Bier“ getrunken habe. Ein freiwilliger Atemalkoholtest zeigte dann 1,80 Promille an. Daraufhin wurde eine freiwillige Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt.

Hoher Sachschaden entstand bei einem Unfall am 1. September gegen 18:30 Uhr in Leinefelde, Birkunger Straße. Ein 42-Jähriger kam mit seinem Passat aus Richtung Birkungen und ordnete sich in die Linksabbiegespur zum Zubringer B 247 ein. Er bog auch ab, ohne einen entgegenkommenden Clio geradeaus passieren zu lassen. Der Renault-Fahrer wollte noch nach links ausweichen, was ihm aber nicht gelang. Personen wurden nicht verletzt, jedoch mussten beide Fahrzeuge abgeschleppt werden – zirka 10.000 Euro Sachschaden.

Straftaten:


Im Zeitraum vom 29. August bis 02. September haben Unbekannte aus einem Bagger zirka 320 Liter Diesel im Wert von etwa 500 Euro abgezapft und dabei auch den Tankdeckel beschädigt. Das Baufahrzeug war in Heiligenstadt, Christoph-Heinemann-Straße (Gewerbegebiet/am Galgenhügel) abgestellt.

Über das vergangene Wochenende haben Unbekannte von einer Baustelle Heiligenstadt, Dingelstädter Straße (Walkmühlenwehr) eine Rolle mit weißem Vliesstoff GTX (zirka. 200 qm, 104 kg) im Wert von 1.000 Euro gestohlen.

In der Nacht vom 1. zum 2. September haben Unbekannte bei einem Pkw Seat die beiden Reifen auf der rechten Fahrzeugseite zerstochen. Der Geschädigte hatte sein Fahrzeug in Breitenworbis, Oststraße, auf seinem Hof abgestellt. Sachschaden: zirka 420 Euro.

Zu allen Straftaten wird um sachdienliche Hinweise gebeten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige