Schüler-Bus auf der A 38 brennt im Motorraum

Der Bus nach Löschung des Brandes mit der durch die Schüler eingeschlagenen Seitenscheibe. (Foto: Autobahnpolizei Thüringen)
Bleicherode: A 38 |

Ein mit 47 Schülern besetzter Bus hat heute gegen 8 Uhr auf der A 38 kurz vor der Anschlussstelle Bleicherode (Km 55) in Richtung Leipzig im Motorraum im Heck des Fahrzeuges Feuer gefangen.

Die Schüler einer 11. Klasse des Marie-Curie-Gymnasiums aus Worbis waren mit vier Lehrern zusammen auf dem Weg zur Buchmesse nach Leipzig.

Ursache für den Brand war laut Mitteilung der Autobahnpolizei Thüringen ein technisches Defekt am Bus, welcher eine etwa 200 Meter lange Ölspur auf der Fahrbahn nach sich zog. Der Fahrer konnte das Fahrzeug stoppen, so dass die Schüler den Bus verlassen konnten.

Durch die Schüler wurde mit einem Nothammer eine Seitenscheibe des Busses zerstört. Dabei zog sich ein Jugendlicher eine Schnittverletzung an der Hand zu, die vor Ort behandelt wurde. Die Scheibe wurde in einem "ersten Angstmoment" zerschlagen, teilt die Polizei mit, alle Insassen hätten den Bus aber durch die Tür verlassen.

Das Feuer konnte der Busfahrer mit einem Feuerlöscher noch vor Eintreffen der Feuerwehr löschen. Der Schaden am Bus beläuft sich auf zirka 10.000 Euro. Schüler und Lehrer haben kurz nach 9 Uhr mit einem Ersatzbus die Reise nach Leipzig fortgesetzt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige