Papstbesuch im Eichsfeld bleibt ein unvergessliches Erlebnis

Bodenrode-Westhausen: Etzelsbach | Der Besuch von Papst Benedikt XVI. ist immer noch in aller Munde. Es war ein Ereignis, dass es nie zuvor gegeben hat und wohl auch nicht mehr geben wird. „Nun geht mein Wunsch in Erfüllung, das Eichsfeld zu besuchen und hier in Etzelsbach mit euch zusammen Maria zu danken,“ sagte Papst Benedikt VXI. bei seiner Ankunft.

Nie waren so viele Menschen auf einem Platz vereint, wie an jenem 23. September 2011 auf dem Pilgerfeld in Etzelsbach. 90 000 hatten den Weg auf das riesige Gelände gefunden. Radio- und Fernsehsender, Vertreter der Print- und online-Medien waren vor Ort, um dieses Ereignis einzufangen. Bereits am Vormittag füllte sich das Pilgerfeld, nahmen die Menschen noch an den Tischen bei den Markständen Platz, holten sich Souvenirs, versorgten sich mit Essen und Trinken oder auch mit Informationen über das Eichsfeld und vor allem die Kapelle Etzelsbach.

Auch der HVE Eichsfeld Touristik e.V. war mit einem Stand gemeinsam mit der Thüringer Tourismus GmbH und dem Verkehrsverband Heiligenstadt präsent. Das Interesse war sehr groß, die Besucher des Standes kamen aus verschiedenen Regionen Deutschlands, aber auch aus dem Ausland. Sie ließen sich über Besonderheiten der Region und Sehenswürdigkeiten im Eichsfeld informieren.

Die über 3 300 Helfer waren mit Verpflegungsbeuteln ausgestattet worden, die von der Erzeugerbörse Eichsfeld geliefert und mit dem HVE Eichsfeld Touristik e.V. und zahlreichen Helfern verpackt wurden. So bekam jeder Helfer Brötchen, Wurst, Käste, Ei und Getränke als kostenlose Verpflegung.

Kaum war der Papstbesuch vorbei, erhielt der HVE Eichsfeld Touristik e.V. bereits die ersten Anfragen per Telefon und Email von Touristen, die gern einmal länger in der Region verweilen möchten. Sogar aus der Ukraine erreichte den HVE-Geschäftsführer per Email eine Anfrage zu Infomaterial zum Eichsfeld.

Das Eichsfeld hat durch die enorme weltweite Medienpräsenz des Papstbesuches einen hohen Bekanntheitsgrad erlangt und wird im Tourismusbereich sicherlich hiervon profitieren. Das Eichsfeld freut sich auf viele Gäste!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige