Schottische Band Saor Patrol kommt ins Eichsfeld - Männer, die schon in Hollywood-Filmfilmen kämpften

Wann? 25.07.2014 20:00 Uhr

Wo? Friedensplatz , Friedensplatz, 37308 Heilbad Heiligenstadt DE
Russell Crowe besucht Charlie Allan im schottischen Mittelalterdorf Duncarron. Er stiftete dem Projekt den Rammbock aus dem Film "Robin Hood". (Foto: Agentur)
Heilbad Heiligenstadt: Friedensplatz |

Charlie Allan kommt mit seiner schottischen Band Saor Patrol nach Heiligenstadt – Die Männer haben wir schon einmal gesehehn - in Kinofilmen wie Braveheart, King Arthur, Gladiator und Robin Hood.

Sie lernten sich bei den Dreharbeiten zu ­„ Gladia­tor“ kennen. Russell Crowe war als römischer Feldherr in den Kampf gezogen, als ihm plötzlich ein vollbärtiger „Germane“ gegenüberstand. In der Hand den Kopf eines Römers. Mensch, was ist das für ein Typ? Der scheint ­interessant zu sein, dachte sich der Hollywood-Star. Noch am gleichen Abend traf er sich mit Charlie Allan. Der Beginn einer Freundschaft.

 Ja, charismatisch ist er wirklich, dieser Charlie Allan. Er ist Visionär, Kämpfer, ­Schauspieler, Musiker – und vor allem ein Schotte. Einer, der die Geschichte seines Landes lebt. Am 25. Juli spielt der 51-Jährige mit seiner Band "Saor Patrol" in Heiligenstadt keltischen Rock. „Das Fest der Schotten“ eröffnet die historischen Thementage „Semper Memento Historia, Teil 1“.

 Die Gäste aus Edinburgh folgen mit ihrer Musik dem Zeitgeist des Mittelalters – als Schottland noch Schottland war. Dabei entwickeln sie mit Dudelsack, Trommeln und – um es etwas rockiger zu machen – mit E-Gitarre einen eigenen wilden Stil. Nicht von ungefähr heißt die Band „Saor Patrol“ – zu deutsch „Freiheits­patrouille“.

 Mit ihren Einnahmen unterstützen die Musiker, allesamt Mitglieder der gemeinnützigen Organisation „Clanranald Trust for Scotland“, den Aufbau eines Dorfes aus dem 11. Jahrhundert. Sein Name: Duncarron. Um das mittelalterliche Leben auferstehen zu lassen, machen sich die Schotten seit Längerem auch mit damaligen Kampf- und Waffentechniken vertraut. Sie gehören zur Kampfgruppe „Combat International“, auf die längst auch Hollywood zählt. So kam es zur Teilnahme an Filmen wie Braveheart, Robin Hood, King Arthur oder eben Gladiator.

Russel Crowe war vom sozialen Engagement des Clan­ranald Trust und dessen Chief Charlie Allan so angetan, dass er ihnen den Rammbock aus dem Film Robin Hood stiftete, der fortan im Dorf Duncarron steht.

Termin:
Semper Memento Historia, Teil 1 in Heilbad Heiligenstadt
» 25. Juli: Fest der Schotten
» 26./27. Juli: Geschichte zum Anfassen „Das Leben im 17. Jahrhundert“ mit MacKays Regiment of Foote und anderen
» Tickets an den bekannten Vorverkaufsstellen.
» Ein Interview mit Heinz Meyer, Chieftain des Clanranald Deutschland
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige