Zum Tee bei Theodor Storm“ - Im Literaturmuseum in Heiligenstadt

Heiligenstadt Heilbad: Literaturmuseum Theodor Storm | Am Dienstag, dem 5. Februar, lädt der Theodor-Storm-Verein Heilbad Heiligenstadt wieder sehr herzlich zur Veranstaltung „Um 16 Uhr zum Tee bei Theodor Storm“ in das Literaturmuseum ein. Der Teenachmittag mit einer Lesung findet diesmal im gemütlichen Veranstaltungskeller statt.

Thematisch dreht sich alles um Theodor Storms Aufenthalt in Heiligenstadt. Die ehemalige Leiterin des Museums, Antonia Günther, liest aus den Lebenserinnerungen Ludwig Pietschs (1824 – 1911), des Berliner Zeichners, Journalisten und Kunstschriftstellers, der mit Theodor Storm befreundet war und ihn und seine Familie mehrmals, im Sommer 1861, 1862 und 1863, in Heiligenstadt besucht hat.

Pietsch hat über seine Besuchsreisen Aufzeichnungen gemacht, die in seine 1892 erschienene Autobiographie „Wie ich Schriftsteller geworden bin“ Eingang fanden. Die Veranstaltungsteilnehmer lernen aus seiner Sicht die ganze Storm-Familie kennen, ihren Lebensstil, ihre großen und kleinen Freuden, er berichtet über die Gespräche, die er und Storm mit literaturinteressierten Heiligenstädtern geführt hat.

Und nicht zuletzt schildert Ludwig Pietsch die Landschaft des Eichsfeldes in ihren schönsten Farben: „Eins von diesen [Laubwäldchen, R. F.], ‚die Alte Burg‘ geheißen, ist von ganz besonderer Schönheit. Sein prächtiger Eichen- und Buchenbestand, sein Reichtum an unter sich verschiedenen Baum- und Gebüschgruppen, die vielverschlungenen Waldwege und die häufig zutage tretenden roten Sandsteinklippen in deren Schatten gaben ihm den täuschenden Schein und den ganzen Reiz eines großen Gebirgswaldes. Auf der andern Seite der Stadt führten Fußpfade durch die wogenden reifen Getreidefelder zu dem Waldtal der sogenannten ‚Neun Brunnen‘, wo sich’s im Buchen- und Fichtenschatten gar traulich wandeln und rasten ließ.“ (Ludwig Pietsch: Wie ich Schriftsteller geworden bin. Hrsg. von Peter Goldammer, Berlin 2000, S. 342)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige