Eifrige Benzingespräche: Oldtimerfans sind zum Treffen auf dem Niederorschler Lindenplatz eingeladen

Diese Touren-Awo mit Stoye-Beiwagen, auf der Bürgermeister Hans Dannoritzer einmal Platz nehmen durfte, ist der ganze Stolz von Willi Gunkel. Beide freuen sich auf das große Oldtimertreffen am Sonntag. (Foto: Foto: Stefanie Rödiger)
 
(Foto: Karte:googlemaps)
Niederorschel: Oldtimertreffen | Claudia und Willi Gunkel aus Gerterode haben sich verliebt, und zwar in alte Fahrzeuge vor allem der Marke DKW. Schon in den 70er Jahren besaß Willi Gunkel seinen ersten DKW. "Willi hat immer irgendwo herumgeschraubt daraus ist dann eine richtige Leidenschaft entstanden", weiß seine Frau zu berichten, während sie schmunzelnd hinzufügt: "mit der hat er mich schließlich angesteckt".

Verschiedenste Fahrzeuge und Motorräder haben die beiden seitdem restauriert und wieder herausgeputzt. Ihr letztes großes Projekt, ein Oldtimerbus Garant 30K Baujahr 1954 mit Versorgungsanhänger erstrahlte pünktlich zum Straßenfest anlässlich der Eröffnung der Ortsumfahrung Niederorschel im Mai in seinen originalen Farben blau und altweiß.

Ganz besonders stolz sind die beiden auf ihr bisher ehrgeizigstes Projekt, das nun die Beschriftung "Der Eichsfelder mit Kisten und Kasten" trägt und zu den Höhepunkten des Niederorschler Oldtimertreffens am 21. August zählen wird. Bereits im Jahr 2009 hatten Willi und Claudia Gunkel zu einem Treffen in ihrem Heimatort Gerterode geladen und waren völlig überrascht, als 250 Fahrzeuge erschienen. "Damit hatten wir gar nicht gerechnet, da mussten wir improvisieren", erinnert sich der Hobbyschrauber. Unter dem Motto "125 Jahre Automobil - wir zeigen Ihnen einen Ausschnitt" laden die beiden in diesem Jahr Fans und Freunde alter Fahrzeuge am 21. August ab 10 Uhr auf den Niederorschler Lindenplatz ein.

Weil die beiden ganz besonders den Nachwuchs für diese schönen Automobile begeistern möchten, haben sie für alle Niederorschler ABC-Schützen eine kleine Überraschung. "Hier trifft sich Deutschland", freut sich der Niederorschler Bürgermeister Hans Dannoritzer über die vielfältigen Anmeldungen zum Oldtimertreffen, die den Organisatoren bereits aus dem gesamten Bundesgebiet vorliegen. "Natürlich werden die meisten Fahrzeuge aus dem näheren Umkreis, aus Thüringen, Hessen und Niedersachsen anreisen, aber es haben sich auch Gäste aus Bremen und Osnabrück angekündigt", berichtet Willi Gunkel.

Ganz besonders freuen sich die beiden auf einen 81 Jahre alten BMW Dixi, der bereits angemeldet wurde und voraussichtlich das älteste Gefährt des Treffens sein wird. "Das Schönste an solchen Treffen sind immer die Benzingespräche, so nennen wir das Fachsimpeln über unsere Fahrzeuge", schmunzelt Claudia Gunkel. Neben dem Austausch der Oldtimerfans untereinander freuen sich beiden aber auch auf zahlreiche Besucher, denn es ist ihnen ein Anliegen neben dem Erhalt alter Fahrzeuge die Menschen für deren Geschichten zu interessieren, damit sich auch weitere Generationen für die schmucken Oldtimer einsetzen. "Es wäre doch schade, wenn sie in Vergessenheit geraten würden oder ganz verschwinden", finden die beiden Oldtimerfans.

Von Stefanie Rödiger

Streckenführung der Ausfahrt
• Start um 11.30 Uhr auf dem Lindenplatz
• über Gernrode, Worbis (freie Durchfahrt durch Fußgängerzone),
Wintzingerode, Ferna nach Teistungen
• Wendepunkt: Teistungenburg ca. 12.15 Uhr
• zurück über Teistungen, Hundeshagen, Breitenbach, Leinefelde, Breitenholz,
Gernrode
• Ankunft Lindenplatz gegen 13.30 Uhr
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige