Immer mehr ferngesteuerte Helikopter am Himmel

Die ferngesteuerten Helikopter gewinnen immer mehr an Beliebtheit. Sowohl Freizeit- als auch Hobby- und Profi-Flieger finden unterschiedliche auf ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmte Geräte, die großen Spaß versprechen.

Schon früher gab es ferngesteuerte Helikopter und Flugzeuge, die jedoch nicht für jedermann handhabbar waren. Zum einen war die Technik so komplex, dass es vieler Fachkenntnisse bedurfte, um die Geräte überhaupt in der Luft halten und sicher steuern zu können. Zum anderen waren die ferngesteuerten Flugobjekte extrem teuer und nicht für jedermann erschwinglich. Kamen die ferngesteuerten Helikopter in die Hände von Personen, die nicht über die Bedienung Bescheid wussten, reichte oft schon eine Fehlsteuerung, um die Geräte unwiderruflich zu beschädigen.

Heute sind die Batterie-Techniken weiterentwickelt. Die Technik ist vorangeschritten nicht zuletzt günstiger und für alle bezahlbar geworden. Die günstigsten ferngesteuerten Helikopter sind heute bereits für ein Taschengeld erhältlich. In Kombination mit den neusten Smartphones und Tablets sind die Steuerungen enorm einfach geworden – und das ohne jede Fachkenntnis. Kein Wunder also, dass die kleinen ferngesteuerten Flughelikopter immer begehrter werden.

Der i-Helikopter PRO- RC ist mit dem Smartphone steuerbar und schon für unter 50 Euro erhältlich. Das Gerät garantiert großen Spaß und kann wahlweise auch mit der Fernbedienung gesteuert werden. Nicht weniger anspruchsvoll in der Steuerung, jedoch deutlich teurer ist die Parrot AR-Drone 2.0. Es handelt sich um einen Quadrocopter mit zwei eingebauten Kameras, die Full-HD Videos aufzeichnen können. Die Drone ist sowohl für Anfänger als auch für Hobby-Flieger geeignet und lässt sich ebenfalls ganz einfach und bequem mit dem Tablet oder dem Smartphone Steuern. Bisweilen ist die Steuerung jedoch nur für Apple-Geräte verfügbar.

Doch auch hochwertige Geräte für Profis und sind deutlich günstiger geworden. Der neue T-REX 450 PRO DFC Combo gehört zu den ferngesteuerten Luxus-Helikoptern. Der Kunde, der dieses Objekt bestellt, sollte über Fachwissen im Modellbau verfügen: Viele Elemente können frei verändert und neu zusammengebaut werden. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei aktuell noch deutlich über 500 Euro. Die Modelle für Fortgeschrittene und Profis werden in der Regel über eigene mitgelieferte Steuereinheiten bedient. Dies ist zwar auf den ersten Blick komplexer, bietet dem „Piloten“ jedoch weitaus mehr individuelle Steuerungs-Möglichkeiten.

Für alle, die einfach mal austesten möchte, inwiefern sie Spaß an ferngesteuerten Helikoptern haben, können mit einem günstigen Einstiegsmodell beginnen. Der AirAce – Helikopter ist bereits ab 30 Euro erhältlich und kann es durchaus mit den hochwertigeren Modellen aufnehmen. Einziges Manko: Nur wenige Ersatzteile sind austauschbar und auch die Akkulaufzeit ist auf unter zehn Minuten begrenzt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige