Kenia einmal anders... - Hobbyschriftstellerin Stefanie Hartmann über ihre Eindrücke von einem Land und seinen Menschen

Nun ist es fertig und wird verlegt: Stefanie Hartmann mit dem 429-seitigen Manuskript ihres ersten Buches. Auf dem Bildschirm neben ihr ist das Buch-Cover zu sehen.
Nun endlich ist es fertig, das Buch „Kenia einmal anders...“ von Stefanie Hartmann. Begonnen hatte alles 2003 mit einem Brieffreund in Kenia, mit dem die junge Frau aus Rüdigershagen über Jahre hinweg im Austausch stand.

2005 unternahm Stefanie Hartmann dann ihre erste Reise nach Kenia, nicht zuletzt um eben jenen Brieffreund persönlich zu treffen. Auf ihren Streifzügen außerhalb des Hotelbereiches erlebte sie das afrikanische Land von einer Seite, die Touristen normalerweise nie kennen lernen.

„Ich war einfach fasziniert von diesem Land, von seiner Landschaft, vor allem aber von den Menschen und ihrer Mentalität.“ Kenia beeindruckte sie tief. So tief, dass sie - damals Schülerin des Leinefelder Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gymnasiums - ihre Erlebnisse gemeinsam mit zwei Freundinnen auch zum Thema der Seminarfacharbeit machte.

„Bei der Recherche für die Seminarfacharbeit habe ich viele neue Dinge über das Land entdeckt, die inhaltlich und auch vom Platz her einfach nicht in die Arbeit hinein passten. Also beschloss ich, ein Buch über Kenia zu schreiben“, erzählt die Eichsfelderin.

Nach dem Abschluss des Abiturs 2007 reiste sie für vier Wochen erneut nach Kenia. Mit dem Antritt ihrer Ausbildung für den gehobenen Dienst bei der Bundespolizei blieb allerdings keine Zeit für das Schreiben. 2008 musste Stefanie Hartmann ihre Ausbildung aus gesundheitlichen Gründen abbrechen und sich beruflich neu orientieren.

Die Zeit dazwischen nutzte sie für ihre dritte Reise nach Kenia. Den ganzen Sommer über hielt sie sich dort auf und arbeitete dabei auch freiwillig im Waisenhaus in Shanzu.

Nach ihrer Rückkehr blieb trotz vieler neuer Eindrücke aufgrund des Starts der Lehre zur Einzelhandelskauffrau wieder keine Zeit, die Arbeit am Buch fort zu setzen. „Nach dem Abschluss der Ausbildung im Januar 2011 nahm ich mir eine Auszeit, um endlich das Buch fertig zu schreiben.“ Tatsächlich konnte sie den Band mit seinen Reiseberichten, Kurz-Geschichten und Anekdoten über Kenia im Juni abschließen und fand bereits im Monat darauf mit dem Machtwort-Verlag aus Dessau auch einen Herausgeber.

„Es ist mein erstes Werk, wird aber nicht das einzige bleiben“, verrät die junge Frau, die inzwischen als Assistentin für Produktmanagement in Bayern tätig ist. Ihr neues Buch, an dem sie bereits schreibt, wird eine Weihnachtsgeschichte, ebenfalls mit leichtem Bezug auf Kenia. Und sie hat auch schon Vorstellungen für ein drittes Werk, einen Bildband über Kenia, das Land, das sie so faszinierte.

Fakten
Zur Person:
• Stefanie Hartmann
• Alter 23 Jahre
• Kommt aus Niederorschel/OT Rüdigershagen
• Gelernte Einzelhandelskauffrau im Bereich Elektronik, PC, Multimedia und Handy

Zum Buch:
• Titel „Kenia einmal anders...“, 429 Seiten, mit schwarz-weiß-Bildern
• Informationen unter www.machtwortverlag.de
2
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige