Klimaschutz geht alle an - Bergschule „St. Elisabeth“ gründet E-Team und startet Energiesparprojekt

Sind der Meinung, dass Klimaschutz alles etwas angeht: Das E-Team der Bergschule St. Elisabeth in Heiligenstadt. (Foto: Bergschule, Luisa Dölle)
Heiligenstadt Heilbad: Bergschule St. Elisabeth | Sie setzen sich in ganz besonderer Weise für das Umweltbewusstsein ihrer Schule - der Bergschule „St. Elisabeth“ in Heiligenstadt ein und nennen sich das „Energie-Team“. Die Rede ist vom Geografieleistungskurs der Jahrgangsstufe 11 der Bergschule, geleitet von Sport- und Geografie-Lehrer Harald Ständer.

Zusammen mit allen Schülern und Lehrern wollen sie durch einfache Maßnahmen effektiv Energie sparen. Dabei geht es vor allem um Wasser, Wärme, Müll und Licht. Schon die Erzeugung von einer Kilowattstunde Energie gibt 600 Gramm CO2 ab und kostet den Verbraucher rund 20 Cent.

Durch das Anbringen von selbst entwickelten Schildern und Plakaten möchte das E-Team mit speziellen Symbolen Schüler daran erinnern, umweltfreundlich zu handeln. Stoßlüften, das Licht ausschalten, den Müll trennen und ein nachhaltiger Wasserverbrauch stehen nun auf dem Programm des Schulalltags. Außerdem informiert das E-Team im Foyer des Neu- und Altbaus sowie an der Pforte über sein Vorhaben.

Zum Tag der offenen Tür präsentieren die Mädchen und Jungs die erreichten ersten Fortschritte. Wenn alle mitwirken, kann sogar Geld eingespart werden. Weitere neue Anschaffungen für die Schule wären dann möglich.

Die ersten Ansätze für ein umweltbewusstes Gymnasium setzte die Schule bereits 2009 mit der Installation eines BHKW (Blockheizkraftwerkes). In diesem Zusammenhang meint Schulleiter Hein Peter Kaes: „Wir tragen auch gegenüber der Schöpfung eine Verantwortung“. Fortsetzend wurden im Schuljahr 2010/2011 der komplette Neubau mit einer Wärmedämmung versehen. Dies war Anstoß genug für die Schüler des Geografiekurses, diese Problematik aufzugreifen.

An einer baldigen Schulklimakonferenz werden die kürzlich gewählten Energiebeauftragten jeder Klasse teilnehmen und Ideen und Probleme vorbringen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige