Stammzellspender gesucht: Typisierungsaktion für krebskranke junge Frau aus Eritrea

Wann? 04.12.2015 11:00 Uhr bis 04.12.2015 18:00 Uhr

Wo? BBS, Ritterplan 6, 37073 Göttingen DE
Göttingen: BBS |

Die 22-jährige Selam aus Eritrea ist an Blutkrebs erkrankt. Eine Stammzellspende ist ihre einzige Überlebenschance. Um ihr und anderen Patienten zu helfen, veranstalten die Kinderkrebshilfe Eritrea e.V. und Selams Freunde gemeinsam mit der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei am 4. Dezember 2015 eine Registrierungsaktion in Göttingen.

Von Heike Büchner

Jeder kann helfen: Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, darf sich als Spender registrieren lassen und jeder kann Geld spenden, um die Registrierungen finanziell zu ermöglichen.

Selam hat Blutkrebs. In ihrer Heimat Eritrea gibt es für sie keine Behandlungsmöglichkeit, sodass die Krankheit innerhalb weniger Wochen zum Tod geführt hätte. Selams Halbschwester aus Hessisch Lichtenau ergriff die Initiative und brachte sie zur Behandlung nach Deutschland . Nach langen Krankenhausaufenthalten und aufreibenden Chemotherapien erholte sich Selam. Sie spricht mittlerweile sehr gut Deutsch und wollte eine Ausbildung im Medienbereich beginnen. Doch dann der Schock. Die akute Leukämie ist wieder da. Selams größter Wunsch ist es, ein gesundes Leben mit ihren Freunden in Deutschland zu führen.

Sie kann aber nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen im Blut gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. Nun sollen Selam die Stammzellen der eigenen Mutter transplantiert werden, da bisher kein geeigneter Spender gefunden wurde und die Krankheit fortgeschritten ist. Selam hat Glück, dass diese Behandlung möglich ist, besser wäre jedoch ein Fremdspender. Viele andere Patienten weltweit haben nicht diese Chance und warten dringend auf einen passenden Spender.Um ihr und anderen Patienten zu helfen, suchen wir dringend geeignete Spender. Doch wie findet man einen solchen Spender?

Um Selam und allen Patienten zu helfen, organisieren der Verein Kinderkrebshilfe Eritrea e.V. sowie Freunde und Familie gemeinsam mit der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei eine Registrierungsaktion und hoffen, dass möglichst viele Menschen aus der Region die Gewebemerkmale bestimmen lassen. Jeder, der sich als potenzieller Stammzellspender in die DKMS aufnehmen lässt, ist eine weitere Chance für Patienten weltweit und kann vielleicht schon morgen zum Lebensspender werden.

Die Aktion findet statt am
Freitag, 4. Dezember 2015, 11 bis 18 Uhr in der Aula der BBS III, Ritterplan 6 in Göttingen

Mitmachen kann jeder gesunde Mensch zwischen 17 und 55 Jahren. Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung wird beim Spender ein Wangenschleimhautabstrich mittels Wattestäbchen durchgeführt, damit seine Gewebemerkmale bestimmt werden können. Spender, die sich bereits in der Vergangenheit bei einer Aktion registrieren ließen, müssen nicht erneut an der Aktion teilnehmen. Ihre Daten stehen weiterhin für alle Patienten zur Verfügung.

Genauso wichtig ist auch die finanzielle Unterstützung der Aktion. Die Neuaufnahme eines jeden Spenders kostet die DKMS 40 Euro. Als gemeinnützige Gesellschaft ist die DKMS bei der Spenderneugewinnung allein auf Geldspenden angewiesen. Jeder Euro zählt!

DKMS-Spendenkonto
IBAN DE06 8205 7070 0106 0118 80, BIC HELADEF1EIC


Mehr zum Thema:
Michelle aus Heiligenstadt hat den Blutkrebs besiegt
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige