Willkommen - wer immer du bist Wie Integration wirklich funktioniert - Leinefelder „Leuchtturmgruppe“ zur Interkulturellen Woche 2012

Die siebenjährige Vanessa freut sich schon auf ihren großen Auftritt mit der Leuchtturmgruppe zur IKW 2012. (Foto: Holger Stitz)
„Herzlich willkommen - wer immer Du bist“ lautet das Motto der Interkulturellen Woche (IKW) 2012. Willkommen zu sein, wer immer man ist - diese Erfahrung hat oft wenig mit der Realität vieler Migranten hierzulande zu tun.

Doch es gibt Ausnahmen! Wie etwa das Boxkino in Leinefelde, ein Projekt im Netzwerk der Villa Lampe, auf welches das Motto buchstaben-getreu zutrifft. Es bietet Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund ein neues Zuhause. Kernpunkt ist dabei das Projekt „Leuchttürme“, das durch den Europäischen Integrationsfond EIF gefördert wird.

Seit 1997 schon gestaltet das Boxkino die Programme der alljährlich stattfindenden Interkulturellen Woche im Landkreis Eichsfeld aktiv mit und zeigt exemplarisch, wie Integration gelingen kann. Die Vorbereitungen der Boxkino-Beiträge zur diesjährigen IKW traten bereits mit Beginn des neuen Schuljahres in ihre heiße Phase.

Denn zur Eröffnungsveranstaltung der Interkulturellen Woche im Landkreis Eichsfeld am kommenden Freitag in der Lorenz-Kellner-Turnhalle in Heiligenstadt soll schließlich alles klappen. Die Generalprobe im Rahmen des Interkulturellen Stadtteilfestes auf dem Heiligenstädter Liethen verlief jedenfalls vielversprechend.

Hier stellte sich unter anderem die „Leuchtturmgruppe“ des Boxkinos das erste Mal der Öffentlichkeit vor. Die zwölf Mädchen und Jungen im Alter zwischen fünf und 14 Jahren (zu einem guten Teil mit Migrationshintergrund) fielen nicht nur mit ihrem „Leuchtturmtanz“ sondern auch wegen ihrer schwarzen T-Shirts mit der Aufschrift „Ich bin ein Leuchtturm“ auf.

Tatsächlich umfasst die Leuchtturmgruppe des Boxkinos inzwischen schon fast 60 Kinder und Jugendliche, die allesamt erfahren haben, dass sie wirklich herzlich willkommen sind - wer immer sie auch sind.

Was die Leuchtturmgruppe des Leinefelder Boxkinos zur IKW 2012 noch zeigt:

- Einen Soloauftritt der 21-jährigen Angela mit dem Survivor-Hit „Eye of the Tiger“
- Auszüge aus dem Boxtraining, bei denen das Publikum aktiv einbezogen wird.
- Janett (21 Jahre) zeigt einen Bauchtanz
- Noch einmal die 21-jährige Angela mit einem Song, diesmal auf der Gitarre von Villa-Lampe-Chef Thomas Holzborn begleitet.
- Zum Abschluss der Generalprobe beim Interkulturellen Stadtteilfest legte Boxkino-Leiter Holger Stitz ein kurzes Gitarren-Solo hin und bewies, dass er Thomas Holzborn auf diesem Instrument nicht das Wasser reichen kann.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 19.09.2012 | 04:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige