Kulturelle Vielfalt und traditionelle Werte - Mit Jahresbeginn starten auch die neuen Projekte des Lokalen Aktionsplanes Eichsfeld

Projekt IGRAM – Integrationsbrücke Musik mit Christina Jose an der Gitarre im Regenbogenhaus in Leinefelde. Die Projekte konnten sich miteinander vernetzen, und auch in diesem Jahr ist eine enge Zusammenarbeit der Kinder aus der Gemeinschaftsunterkunft Breitenworbis sowie dem Regenbogenhaus geplant. (Foto: Katharina Müller)
Leinefelde-Worbis: Externe Koordinierungsstelle LAP | Es steht gut für den Lokalen Aktionsplan Eichsfeld, kurz LAP genannt. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend stellt über sein Bundesprogramm „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“ für dieses Jahr 80.000 Euro für den Landkreis Eichsfeld bereit. Und plant sogar noch eine Aufstockung der Bundesmittel, wovon der Lokale Aktionsplan mit Sicherheit ebenfalls profitieren wird. Unter anderem soll es im April eine Lange Nacht der Toleranz geben, für die das Bundesprogramm noch weitere Gelder vorsieht.

Mit Jahresbeginn laufen nun auch die alten/neuen Projekte des Lokalen Aktionsplans an. Vorgestellt hatten sie sich bereits im Rahmen einer Tagung des LAP-Begleit-Ausschusses im Dezember dem Gremium persönlich. Auftretende Fragen konnten auf diese Weise auch gleich an Ort und Stelle geklärt werden.

Von den insgesamt 17 eingereichten Projektanträgen wurden acht Großprojekte sowie drei Miniprojekte durch den Begleitausschuss für den Landkreis Eichsfeld bewilligt. Dabei handelt es sich zum Teil um Konzepte, die auf Projekten des vergangenen Jahres aufbauen, doch es gibt auch ganz neue Ideen für die Arbeit von und mit Kindern sowie Jugendlichen.

Die Vielfalt der Projekte dokumentiert zugleich die Offenheit für ganz unterschiedliche kulturelle Identitäten. Und es geht nicht nur um gleichberechtigtes Mitspracherecht sowie die Teilhabe an politischen und gesellschaftlichen Entscheidungsprozessen.

„Vielmehr sollen anhand der Ideen 2013 auch Traditionen und Werte der Eichsfelder vorgelebt und weitergegeben werden, um Kinder und Jugendliche stark zu machen für die Anforderungen des Lebens“, erläutert Katharina Müller, LAP-Projektleiterin und Ansprechpartnerin in der Externen Koordinierungsstelle im Auftrag des Landkreis Eichsfeld.

So unterstützt der Lokale Aktionsplan Eichsfeld unter anderem auch mit finanziellen Mitteln die „Bürgerinitiative für Frieden, Gerechtigkeit und Demokratie“, die sich gegen eine von der NPD angekündigte Großveranstaltung im Mai richtet. Zudem werden kleine Vereine, wie beispielsweise der Seelenvogel e.V., der SV Bernterode und auch der Förderverein des Leibniz-Gymnasiums in Leinefelde unterstützt.

Hintergrund

- Alle LAP-Projekte 2013 werden in den nächsten Tagen unter www.toleranz-foerdern-eichsfeld.de präsentiert.
- Informiert wird in Text und Bild zudem über die Projekte im vergangenen Jahr.
- Über das gesamte Jahr 2013 hinweg können Miniprojekte (Unterstützung bis maximal 1000 Euro) bei der externen Koordinierungsstelle eingereicht werden.
- Antragsformulare gibt es auf der Homepage zum Download via E-Mail unter koordinierungsstelle@toleranz-foerdern-eichsfeld.de
- Ansprechpartnerin in allen Fragen ist Katharina Müller, montags und mittwochs von 10-16 Uhr auf dem Johannitergut Beinrode mit eingerichteten Sprechzeiten oder täglich unter Telefon (03605) 54 653 15.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige