offline

Thomas Schuster

42
Region ist: Heiligenstadt
42 Punkte | registriert seit 01.07.2017
Beiträge: 6 Schnappschüsse: 2 Kommentare: 1
Folgt: 1 Gefolgt von: 1
2 Bilder

Die Heiligenstädter Papiermühle um 1900 und die Stelle heute

Thomas Schuster
Thomas Schuster | Heiligenstadt | vor 2 Tagen | 70 mal gelesen

Die Papiermühle in Heiligenstadt gehörte zu den ersten Papiermühlen Deutschlands. Aus einer Urkunde vom Jahr 1621 geht hervor: „Darneben (Leinemühle) steht die Papiermühle. Johann Zwehl Kanzleirath und Landschreiber hat sie im Jahr 1621 bauen lassen.“ 1817 pachtete Papiermachermeister Johann Christoph Lovis die Mühle, der sie 1828 für 8.500 Taler kaufte. 1854 erfolgte mit dem Kauf moderner Papiermaschinen die Umwandlung...

1 Bild

Fußgängerbrücke am Bahnhof

Thomas Schuster
Thomas Schuster | Heiligenstadt | am 11.08.2017 | 211 mal gelesen

Schnappschuss

3 Bilder

Gasthaus „Zur Insel“ in der Alten Stube

Thomas Schuster
Thomas Schuster | Heiligenstadt | am 10.08.2017 | 163 mal gelesen

Wenn man die Schlaggasse von der Wilhelmstraße aus herunterblickte, sah man auf ein markantes großes Gebäude. Es wurde vom Maschinenfabrikanten Kühne gebaut und später als Gasthaus mit dem Namen „Zur Insel“ genutzt. Fritz Rüppel, der hier am Ausschank stand, sympathisierte damals mit der KPD. Somit wurde das Gasthaus Treffpunkt und Versammlungsort für Mitglieder der Volkspartei. Nach Schließung der Gaststätte wurde das...

1 Bild

Kaisermantel 2

Thomas Schuster
Thomas Schuster | Heiligenstadt | am 29.07.2017 | 19 mal gelesen

Schnappschuss

2 Bilder

Das "Deutsche Haus" in der Friedrich-Engels-Straße

Thomas Schuster
Thomas Schuster | Heiligenstadt | am 28.07.2017 | 460 mal gelesen

Auf dem heutigen „Bürgermeister - Wolters - Platz“ in der Göttinger Straße stand bis zum Abriss 1985 die Gaststätte „Deutsches Haus“ (ehemals Friedrich-Engels-Straße 21). 1896 waren Ferdinand Zamponi und 1924 Ferdinand Karg Besitzer des Wirtshauses. Bis zum Abriss betrieb Familie Stahlmecke die Gaststätte und einen Eisverkauf. Für 15 Pfennig konnte man eine Kugel Vanille- oder Erdbeereis und für 20 Pfenning eine Kugel...

2 Bilder

Das Wirtshaus „Feldschlößchen“ am Kasseler Tor

Thomas Schuster
Thomas Schuster | Heiligenstadt | am 14.07.2017 | 408 mal gelesen

An der Kreuzung Kasseler Tor – Petristaße stand bis 1985 das „Feldschlößchen“. Da der Kreuzungsbereich vergrößert werden sollte und das Gebäude die Sicht stark beeinträchtigte, wurde es abgerissen. Gebaut wurde das markante Gebäude zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Alten Heiligenstädtern ist es auch unter den Namen „Zur Blume“ oder später „Feldblume“ bekannt. Bemerkenswert für die damalige Zeit war, dass man schon ab 6...

2 Bilder

Das „Schwarze Kreuz“ am Schwedenfriedhof

Thomas Schuster
Thomas Schuster | Heiligenstadt | am 07.07.2017 | 230 mal gelesen

Während des 30jährigen Krieges wurde das Eichsfeld von den Schweden schwer verwüstet. An der Straße zwischen Heiligenstadt und dem Forsthaus steht auf der rechten Seite das sogenannte „Schwarze Kreuz“. Die Schweden galten als besonders gefährlich, hart und brutal. Dieses Bild wurde von Generation zu Generation weitergegeben. Hier sollen schwedische Truppen ihre letzte Ruhestätte gefunden haben und noch heute nachts ihr...

2 Bilder

Die „Tannenburg“ im Knickhagen in Heiligenstadt

Thomas Schuster
Thomas Schuster | Heiligenstadt | am 02.07.2017 | 549 mal gelesen

Im Knickhagen in Heiligenstadt steht die sogenannte „Tannenburg“. Seit Bau der Stadtmauer im Jahre 1227 diente hier ein Gebäude als Kommandostand des Stadtkommandanten. Der Teil der Stadtmauer war von Tannen umringt, deshalb kam vermutlich auch im Volksmund der Name „Tannenburg“ auf. Der Stützpunkt besaß einen Wehrturm, dessen Fundamente noch heute erhalten sind. Nach dem 30jährigen Krieg wurde das Gebäude zum Wohnhaus...

Anzeige
Anzeige
Anzeige