Baustoff Holz steht diesmal im Mittelpunkt - Burgen, Schlösser, Kirchen, Häuser und Höfe - Der Tag des offenen Denkmals 2012 im Landkreis Eichsfeld

Die Erinnerung wach halten will der Jüdische Friedhof in Heiligenstadt, für den der Initiativkreis Jüdisches Erbe Heiligenstadt zum Tag des offenen Denkmals Führungen anbietet.
 
Der barocke Dorfkirchen-Hochaltar der St.-Nikolaus-Kirche in Heuthen - man sagt, er wäre einer der schönsten im ganzen Eichsfeld - kann am kommenden Sonntag ebenfalls besichtigt werden.
 
Das um 17. Jahrhundert erbaute "Mainzer Haus" in Heiligenstadt, heute das Literaturmuseum "Theodor Storm", lädt zu Kaffee und Kuchen im Museumsgarten und Veranstaltungskeller ein.
„Holz“ heißt es, das aktuelle Thema, unter dem der diesjährige Tag des offenen Denkmals am Sonntag, dem 9. September, steht. Empfohlen hat es die Deutsche Denkmalschutz-Stiftung, und das natürlich nicht ohne Grund.

Holz bildet seit Menschengedenken einen zentralen Baustoff. In so manchen historischen Zeiten war er mancherorts sogar der wichtigste Grundbaustoff. Holz findet sich in Fachwerken, in Dachstühlen, in den Kirchenausstattungen sowie in Innenausbauten wieder. Es gibt selbst heute noch viele Gebäude, in denen Holz Verwendung findet. Und erst recht wurde dieser Werk- und Baustoff in vielfältiger Form in historischen Gebäuden verwendet.

Aber warum? Was macht Holz so bedeutend für Baumeister, Handwerker, Künstler, Hauseigentümer und Hausbewohner. Oder eben auch für Restauratoren und Denkmalpfleger? Und warum ist Holz geeignet, im Mittelpunkt des Tags des offenen Denkmals zu stehen?

Antworten auf diese Fragen gibt es zum Tag des offenen Denkmals direkt vor Ort in 14 Objekten im Landkreis Eichsfeld (derzeitiger Anmeldestand - es können aufgrund von weiteren Anmeldungen durchaus noch ein paar hinzu kommen). Historische Hofanlagen, Burgen, Schlösser, Fachwerkhäuser, Mühlenanlagen, Kirchen und sogar ein Friedhof dürfen am 9. September in Augenschein genommen werden, zumeist mit kundiger Führung und/oder gar einem kleinen Programm.

Und weil der Denkmaltag 2012 eben unter dem Thema „Holz“ steht, werden diesbezüglich eben auch Informationen und Aktivitäten angeboten. Wie etwa in Marth in einer ehemaligen Meierei, in welcher die Besucher Sägevorführungen an der Blockbandsäge erwarten.

Oder auch in einer Hofanlage in Birkenfelde, die heute Bundeshof der Christlichen Pfadfinderschaft ist und am 9. September Kinder eine Entdeckungstour rund ums Holz und seine Funktionen anbietet.

Im Landkreis Eichsfeld besitzt der Tag des offenen Denkmals seit Jahren eine große Akzeptanz, was sich einerseits in einem großen Engagement der privaten und öffentlichen Denkmaleigentümer an diesem Sonntag dokumentiert und sich andererseits im hohen Besucherinteresse wiederspiegelt.

Denkmaleigentümer, die ihre Kulturdenkmale am diesjährigen Tag des offenen Denkmales der Öffentlichkeit vorstellen wollen, können dieses noch beim Thüringischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie (www.thueringen.de/denkmalpflege) oder bei der Unteren Denkmalschutzbehörde des Landkreises anmelden (denkmalschutz@kreis-eic.de).

Liste von Denkmälern im landkreis Eichsfeld, die am 9. September besichtigt werden können:

- Asbach-Sickenberg

Hofanlage Sickenberg 9, 11.00 - 18.00 Uhr, Hofcafé geöffnet, Hofführungen um 11.30, 14.00 und 17.00 Uhr

- Beuren
Burg Scharfenstein, ausgezeichnet mit dem Denkmalpreis 2012, 10.00 - 18.00 Uhr Burgterrasse geöffnet, 11.00, 13.00 und 15.00 Uhr Führungen auch durch die Kernburg

- Birkenfelde
Hofanlage Mitteldorf 114, 10.00 - 18.00 Uhr geöffnet, Führungen bei Bedarf, Kinder entdecken Holz und seine Funktionen, Kaffee und Kuchen, Früchte aus dem eigenen Garten

- Großbodungen
Burg Großbodungen, Schlossplatz, 10.30-11.15 und 13.30-14.30 Uhr geöffnet, Führungen um 10.30 und 14.00 Uhr, Kurzvorträge im Innenhof zur Geschichte der Burg, Besichtigung der Mineraliensammlung im Gewölbekeller möglich

Fleckenstraße 41, Fachwerkhaus als Bestandteil des Kemnotensembles, heute Kunstgalerie mit Café, 11.30 und 15.00 Uhr „Friedrich der Große und der Philosoph Voltaire“ Vortrag von Prof. Dr. Raban Graf von Westphalen

Fleckenstraße 41 a, Fachwerkhaus als Bestandteil des Kemnotensembles, 10.00-17.00 Uhr, Führungen stündlich ab 11.00 Uhr zur ökologischen Sanierung, Kaffee, Kuchen, Most in Bioqualität, Vorstellung Projekt Lehmbackofen


Von 11.00 - 18.00 Uhr öffnet das Großbodunger Museum wieder seine Pforte. Über einige Jahrzehnte liebevoll aus vielen Haushalten gesammelt, präsentiert Ute Greintke eine Geschirrausstellung in den Sitzungsräumen des Amtshauses der Landgemeinde.
Ein besonderes Higlight findet im Hinterhof statt. Nach zirka zehn Jahren wird im Steinofen wieder Brot gebacken. Thomas Burgdorf, ein gelernter junger Bäcker, hat sich zur Aufgabe gemacht, alte Rezepte zu sichern und möchte nun diese, allen Gästen schmackhaft präsentieren. Der Spielmannszug übernimmt den Ausschank und Leckeres vom Grill. Für die süßen Feinschmecker unter den Gästen bietet der Kintergarten "Pusteblume" selbstgemachten Kuchen und Kaffee an.

- Heiligenstadt
Am Berge „Mainzer Haus“, heute Literaturmuseum „Theodor Storm“, 14.30 - 17.00 Uhr geöffnet, Kaffee und Kuchen im Museumsgarten und Veranstaltungskeller

Fronmühlengasse 1, Herrnmühle mit Mühlentechnik, Kornspeicher und Zehntscheune, 11.00-17.00 Uhr geöffnet, stündlich Mühlenführungen durch den Verein Denk Mal e.V.

Jüdischer Friedhof von 1817-1942, Am Jüdischen Friedhof,
13.00-18.00 Uhr Führungen nach Bedarf durch Initiativkreis Jüdisches Erbe Heiligenstadt, männliche Besucher werden um Mitbringen und Tragen eine Kopfbedeckung gebeten


- Heuthen
Kirche Heuthen, barocker Hochaltar, Papstfenster, 9.00-17.00 Uhr, Führungen stündlich auf den Turm und Dachstuhl, Chor- und Orgelkonzert

- Krombach
Oberdorf 18, vierseitig geschlossene Hofanlage, von 10.00-16.00 Uhr geöffnet

- Lehna
Kleine Hofanlage Gelängenweg 4, 10.00-18.00 Uhr geöffnet, Honigverkostung, Getränke & Kuchen, Live-Musik

- Marth
ehemalige Meierei Hofanlage Dorfstraße 48, 10.00-18.00 Uhr geöffnet, Führungen bei Bedarf, Kaffee und Kuchen, in der Scheune Sägevorführungen an der Blockbandsäge

- Neuendorf
Ehemalige Alte Schule, Dorfstraße 35, von 13.00-18.00 Uhr geöffnet, Führungen von 14.00-17.00 Uhr

- Reifenstein
Klosterkirche und Krypta des Klosters, 14.00-18.00 Uhr geöffnet, Führungen bei Bedarf, Kaffee und Kuchen in Cafeteria

- Uder
Hofanlage Kirchgasse 4, „Knorrsches Haus“, 13.00-18.00 Uhr geöffnet, Führungen nach Bedarf, Einweihung des sanierten Hoftores, Kaffee und Kuchen

- Volkerode
Schloss Volkerode mit mittelalterlicher Kemenate,
13.00-18.00 Uhr geöffnet, Vorstellung des Sanierungsfortschritts, Kaffee, Kuchen und Getränke


- Wallrode
Kirche Wallrode, Turmuhr und Glockenstuhl, 09.30-16.00 Uhr geöffnet, 10.00 Uhr Gottesdienst, 10.00 Uhr Anstoß der wohl ältesten noch gangfähigen Turmuhr in Thüringen, ganztags Auskunft zur Uhr vom Uhrmachermeister Joachim Ritzer, ab 11.00 Uhr Führungen nach Bedarf, 14.00 Uhr „Wallrode und die Hasenburg“ Vortrag von Ralf Lippold, anschließend Kaffee und Kuchen, Büchermarkt auf Spendenbasis
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige