Besuch lohnt nicht nur für Pferdenarren - Sommerfest auf dem Reiterhof: Der Reit- und Fahrverein Worbis-Siegfriederode e.V. lädt herzlich ein

Beim Pony-Parcour als Mitmachwettbewerb für Kinder mit ihren Eltern. (Foto: Kristin Biermann)
 
Der Papst persönlich kam im vergangenen Jahr zu Esel und segnete alle. (Foto: Kristin Biermann)
Leinefelde-Worbis: Reiterhof Biermann | Das Sommerfest auf dem Reiterhof Biermann in Worbis-Siegfriederode hat vieles zu bieten - Wettbewerbe mit Pferd und Reitern, historische Maschinen, Tanz, Spaß und sogar leckeren Kuchen.

Letzteren backen übrigens traditionell die Frauen vom Reiterhof und stehen dabei im Wettbewerb um den Titel „bester Tortenbäcker“. Es winken nicht nur ein Pokal, sondern vor allem Ruhm und Ehre. Die Entscheidung über den Sieger fällen die Besucher selbst mit ihrem Appetit, denn es siegt die Torte, die als erstes restlos von den Gästen verputzt wurde.

Beim Sommerfest kommen nicht nur Pferdefreunde, Pferdeliebhaber, passionierte Reiter und solche, die es werden wollen, auf ihre Kosten, sondern eben auch all jene Leute, die eigentlich nicht so „pferdenärrisch“ sind. Dafür sorgt wieder das Programm, das der Reit- und Fahrverein Worbis-Siegfriederode e.V. für das kommende Wochenende auf die Beine gestellt hat. Natürlich hoffen das Team vom Reiterhof mit Chefin Kristin Biermann für den 18. und 19. August auf gutes Wetter sowie viele Besucher.

Eröffnet wird das Reiterfest am Samstag um 14.00 Uhr ganz offiziell. Dann darf auch schon fleißig am Kuchenbuffet zugelangt werden, sodass man ausreichend gestärkt ist, um das abwechslungsreiche Programm mit zu verfolgen und gegebenenfalls sogar selbst aktiv zu werden. Denn auch das ist möglich, zum Beispiel beim Schnupperreiten für Kinder und Erwachsene.

Eher zum Zuschauen und Staunen laden solche Programmpunkte ein, wie das Geschicklichkeitsreiten, die Springquadrille, die Reiterstafetten oder auch das Geschicklichkeitsfahren der Kutschen.

Ein besonderes Highlight ist sicher der Pax de Deux - der Tanz zweier Pferde zur Musik. Was Ponys alles so können, werden sie in einer eigenen Vorführung zeigen. Spaßig wird es am Samstag sicher bei der Hausfrauen-Quadrille.

Zum Abschluss des Programms an diesem Tag, und wenn dann alle Pferde gut versorgt sind, werden alle Besucher zu einer großen „Sommernachtsparty unterm Sternenhimmel“ eingeladen. Da darf fleißig das Tanzbein geschwungen werden, und es gibt Line-Dance-Musik.

Am Sonntag beginnt das Programm ab 11.00 Uhr. Zu den Höhepunkten zählen eine Vorführung historischer Landmaschinen, die aufzeigen, wie früher Felder bearbeitet wurden. Und dann wäre da wieder das Kostümspringen. In tollen und teilweise lustigen Kostümen absolvieren die Reiter einen Springparcours, wobei ihre Maskerade sicher für zahlreiche Lacher im Publikum sorgen wird. Der beste Springer und das beste Kostüm werden prämiert.

Auch beim diesjährigen Sommerfest darf ein spaßiges Quiz nicht fehlen. Diesmal drehen sich die Fragen um den Esel. Mehr wird an dieser Stelle allerdings nicht verraten.

Programmablauf

Samstag, 18. August:

- 14.00 Uhr Eröffnung des Sommerfestes mit Kuchenbuffet
- 14.30 Uhr Geschicklichkeitsreiten
- 15.00 Uhr Schnupperreiten
- 15.30 Uhr Pax de Deux
- 16.00 Uhr Ponyvorführung
- 16.15 Uhr Springquadrille
- 16.30 Uhr Schnupperreiten
- 17.00 Uhr Tauziehen mit Kaltblutstute Marina
- 17.15 Uhr Geschicklichkeitsfahren der Kutschen
- 18.00 Uhr Hausfrauenquadrille
- 18.30 Uhr Stafetten (Team) Reiten


Sonntag, 19. August:
- Ab 11.00 Uhr Programm
- 13.30 Uhr Vorführung historischer Landmaschinen
- 14.00 Uhr Voltigiervorführung
- 15.30 Uhr Kostümspringen
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige