Ein Handelsstandort des Eichsfeldes - Am 17. März lädt Leinefelde im Rahmen eines Verkaufsoffenen Sonntags zum Extra-Einkaufsbummel ein

Und es gibt sie doch schon, die ersten Frühlingsboten in der Leinefelder Bahnhofstraße.
Am kommenden Sonntag, dem 17. März, laden die Leinefelder Geschäfte im Rahmen eines verkaufsoffenen Sonntags zu einem Extra-Shopping-Vergnügen ein. Es locken nicht nur jede Menge Angebote - viele schon mit Blick auf das Frühjahr - sondern auch Schnäppchen. Die Möglichkeit zu einem zusätzlichen Einkausbummel in der Leinestadt wurde schon in der Vergangenheit nicht nur durch die Leinefelder selbst, sondern auch durch viele Gäste von außerhalb sehr gern genutzt.

„Zweifellos hat sich in der Innenstadt in den letzten Jahren vieles zum Positiven durch öffentliche Investitionen, aber auch Privatinvestitionen, entwickelt“, konstatiert Arnold Senft. Beispiele für Letztere seien unter anderem das Geschäftshaus Werner mit Ärzten und einer Apotheke, nicht zuletzt aber auch das neu gestaltete Modehaus Senft.

Als Vorsitzender des Leinefelder Stadtmarketing-Vereins muss Arnold Senft es ja wissen, als Präsident des Thüringer Einzelhandelsverbandes hat er zudem den Blick über den Leinefelder Tellerrand hinaus und kann mit anderen Thüringer Städten vergleichen.

Tatsächlich gibt es eine Menge Dinge, die für Leinefelde als ein Handelsstandort des Eichsfeldes sprechen. Die Stadt ist zentral gelegen und für alle leicht erreichbar, ob nun mit dem Auto, der Bahn oder dem Bus. Das Angebot an Parkplätzen in der Innenstadt mit kurzen Wegen ist im Eichsfeld nirgendwo größer.

Im Innenstadtbereich mit der Bahnhofstraße, Bergstraße, Triftstraße und Birkunger Straße kann man alles bequem zu Fuß erreichen - vom mittelständischen Fachhandel bis zum Discounter (Kaufland), aber auch verschiedene öffentliche Dienstleister. Nirgendwo hin hat man längere Wege als etwa 500 Meter.

„Handel im Wandel der Zeit - diese Herausforderung wird mit der Aufforderung des Stadtmarketingvereins ‚Engagiere dich in deiner Stadt, damit sie eine Zukunft hat‘ zunehmend in die Tat umgesetzt und ermöglicht damit den Besuchern und Kunden nicht nur einen Wohlfühl-Effekt, sondern auch ein Einkaufserlebnis“, erklärt Arnold Senft.

Fakten


- Der Verkaufsoffene Sonntag findet am Sonntag, dem 17. März, statt.
- Die Geschäfte öffnen in der Zeit von 13.00 bis 18.00 Uhr und laden zum Einkaufsbummel ein.
- Weitere Termine, die einen Besuch in Leinefelde lohnen und in der Vergangenheit schon 20.000 Besucher zusätzlich in die Stadt lockten, sind unter anderem:
- Der Automarkt am 05. Mai
- Die Marktschreiertage vom 25. bis 27. September
- Der Adventsmarkt am 1. Advent
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige