Groß, bunt, einzigartig - Krippenaustellungen im Eichsfeld laden wieder herzlich ein: Von der Mega-Krippe bis zur Mini-Dastellung in einem Kirschkern

Wann? 27.11.2011 bis 18.12.2011

Wo? Gemeindesaal, Kirchgasse 75, 37308 Heuthen DE
Immer etwas Besonderes: Rainer Weidemann mit einer Gernröder Weihnachtskrippe aus mit viel Liebe neu eingekleideten Barbie-Puppen-Figuren.
Heuthen: Gemeindesaal | Sicher, Krippenausstellungen gibt es auch anderswo! Doch die Präsentation von Weihnachtskrippen, wie sie in diesen Tagen gerade im Eichsfeld wieder in Kirchen, Gemeindesälen, Burgräumen - ja sogar in Garagen - zu finden ist, dürfte ziemlich einzigartig in Deutschland sein.

Für zahlreiche Krippenausstellungen, wie zum Beispiel die Heimensteiner in Heiligenstadt oder auch die große und traditionsreiche Krippenpräsentation auf der Burg Hanstein, fiel der Startschuss bereits am ersten Advent. Ebenfalls am vergangenen Sonntag eröffnet wurde die nunmehr bereits 13. Krippenausstellung in Heuthen.

Rainer Weidemann und sein Team, dessen harter Kern aus sechs Heuthenern besteht, waren über drei Wochen hinweg mit den Vorbereitungen beschäftigt. Schließlich wurden die Krippen nicht einfach nur im Gemeindesaal zur Besichtigung aufgestellt sondern in eine mit jeder Menge Naturmaterialien gestaltete Landschaft hinein gefügt.

Da plätschert denn auch tatsächlich Wasser einen imaginären Bach hinunter, gibt es funktionierende Lichter und vieles andere mehr.

„Auf 300 Krippen und Krippendarstellungen kommen wir mit Muss“, so Rainer Weidemann stolz.

Dass die Exponate aus rund 35 Ländern rund um den Globus am Ende ihren Weg bis nach Heuthen fanden, ist der Reiselust und zugleich Sammelleidenschaft der Thüringer - vor allem aber der Eichsfelder - geschuldet.

Und es gibt wieder zahlreiche Kuriositäten für den aufmerksamen Besucher zu entdecken, wie etwa die Krippe, die in einem Kirschkern Platz findet oder auch die Mega-Ausführung mit Figuren zu einem halben Meter Größe. Die Herzen der kleinen Besucher werden möglicherweise aber vor allem für die zum ersten Mal hier zu sehende Weihnachtskrippe aus Gernrode schlagen, deren Barbie-Puppen und -Tiere mit viel Liebe neu eingekleidet wurden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige