Nach Unglück ein verändertes Programm - Das Fest der Vereine und Wipperfest fallen aus, doch es gibt trotzdem einige Highlights

"Die Landstreicher" werden beim zünftigen Oktoberfest der Brauerei Neunspringe im Festzelt auf dem Klostergelände für Stimmung sorgen. (Foto: Agentur)
 
Das Entenrennen ist nach dem tragischen Unglück abgesagt. (Foto: Andre Glahn)
Leinefelde-Worbis: Festplatz Klostergelände | Sie zeigten sich hervorragend besucht, die 27. Eichsfeldtage, die ganz im Zeichen des Jubiläums 850 Jahre Worbis standen. Und tatsächlich verlief alles wirklich gut, sodass man durchaus von einem perfekten Fest hätte reden können.

Es herrschte sozusagen Bilderbuchwetter mit strahlendem Sonnenschein, die Besucherresonanz war hervorragend, wie auch das Festprogramm. Der große Festumzug mit rund 1.400 Teilnehmern und knapp 100 Bildern, welche vor allem die Worbiser Geschichte wiedergaben, bildete einen der großen Höhepunkte.

Dann jedoch geschah gegen 15.30 Uhr am Ende des langen Zuges der tragische Unfall, bei dem ein 36-jähriger Eichsfelder unter die Räder des Anhängers des letzten Festwagens geriet und tödlich verletzt wurde. Die Nachricht vom Geschehen verbreitete sich ziemlich rasch und sorgte für große Betroffenheit.

Das Unglück hat nun Folgen für das Fest der Vereine und das Wipperfest, die am kommenden Wochenende für den nächsten Höhepunkt in der Krengeljäger-Metropole sorgen sollten. Dass nach dem Unfall mit tödlichem Ausgang nicht einfach so weiter gefeiert werden konnte, war allen Beteiligten klar.

Am Montag um 17.00 Uhr trafen sich die Verantwortlichen, unter ihnen die Worbiser Werbegemeinschaft, Vertreter der Stadt, die Brauerei sowie die Händler und berieten in einer zweistündigen Sitzung, wie es nun - vor allem mit Blick auf das kommende Wochenende - weitergehen solle.

Im Ergebnis der Zusammenkunft ändert sich das Programm nun grundlegend. Aus Gründen der Pietät fallen das Fest der Vereine und das Wipperfest im geplanten Rahmen praktisch aus. Alle Aktivitäten, die im Bereich an der Wipper und in der Langen Straße geplant waren, werden entweder auf das Klostergelände verlegt oder finden nicht statt.

Letzteres trifft am Samstag und Sonntag für das Entenrennen und das Balancieren über der Wipper zu. Auch das Kickerturnier unter dem Titel „Schlag den WCC“ ist abgesagt. Schausteller und Händler wird es am kommenden Wochenende in der langen Straße nicht geben, sondern nur auf dem Festgelände.

Die 21. Landeswelle-Party-Tour, veranstaltet von der Brauerei Neunspringe mit Startschuss um 21.30 Uhr, findet dagegen auf dem Klostergelände ebenso statt, wie das zünftige Oktoberfest mit „Die Landstreicher“. Letztere bringen die nötige Erfahrung mit, denn sie sind original „Oktoberfest“-erprobt. Los geht es um 20.00 Uhr. Für weitere musikalische Unterhaltung auf dem Festgelände sorgt das Duo Sylvia Buthut & Norbert Klippstein.

Infos zum Programm:

Das Fest der Vereine am Samstag, dem 22. September, sowie das Wipperfest am Sonntag, dem 23. September, finden in der geplanten Form nicht statt.

Es fallen aus:
- Das Kickerturnier „Schlag den WCC“
- Das Balancieren über der Wipper am Samstag und Sonntag
- Das Wettangeln der Wipper-Bürgermeister
- Das Entenrennen am Samstag und Sonntag.
- Schausteller und Händler werden nicht in der Langen Straße zu finden sein.


Es finden statt:
- Am Freitag, dem 21. September, die 21. Landeswelle-Party-Tour der Brauerei Neunspringe
- Am Samstag, dem 22. September, um 20.00 Uhr Oktoberfest mit „Die Landstreicher“
- Musik-Entertainment-Live
mit Sylvia Buthut und Norbert Klippstein im Festzelt auf dem Klostergelände
- Schausteller und Händler auf dem Festplatz Klostergelände
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige