Thüringen zu Fuß - W wie Weg: Südeichsfelder Krippenweg

Figuren des Wilbicher Holzschnitzers Johannes Merker stehen nicht nur in Wilbich sondern auch in Bickenriede und Lengenfeld/Stein. Foto: Claudia Götze (Foto: Foto: Claudia Götze)

Alexander Baum, Kreiswegewart im  Eichsfeld, empfiehlt für Dezember und Januar den Krippenweg.

WEG-Einstimmung:
Dass das Südeichsfeld einen speziellen Krippenweg hat, verdankt es dem früheren Küllstedter Pfarrer Richard Hentrich. Der heutige Dompfarrer von Nordhausen kam 1990 auf die Idee, die in Größe und Gestaltung sehr verschiedenen Kirchen­krippen der Region zwischen Weihnachten und Ende ­Januar bekannter zu machen.

WEG-Name:
Der Krippenwanderweg führt durch mittlerweile 14 Orte im Südeichsfeld.

WEG-Start:
Los geht es an verschiedenen Orten.

WEG-Länge:
Die gesamte Route ist mehr als 30 Kilo­meter lang. Man sollte sich drei, vier benachbarte ­Kirchen heraussuchen und diese erwandern.

WEG-Termine 2015:
Theaterstück auf dem Hülfensberg am 4. ­Januar 2015 um 15 Uhr, Chorkonzert auf dem Kerbschen Berg am 4. Januar um 18 Uhr, Konzert in Kefferhausen am 10. Januar um 17 Uhr, Konzert in Lengenfeld / Stein am 11. Januar um 16 Uhr, Krippenabschlusskonzert in Bickenriede am 24. Januar um 15 Uhr, Orgelkonzert auf dem Hülfenberg am 25. Januar um 15 Uhr, Krippenabschlussandacht in Küllstedt am 25. Januar um 17 Uhr, Wanderbustour ab Worbis am 18. Januar ab 13.05 Uhr.

WEG-Aussichten:
Der Wanderer befindet sich zumeist in 400 Meter Höhe. Bei guter Sicht ist ein Blick zum Hohen Meißner, Brocken oder Inselsberg möglich.

WEG-Abstecher:
In der Pfarrkirche „St. Georg & Juliana“ ist eine außergewöhnliche Weihnachtkrippe zu sehen, die den gesamten Chorraum ausfüllt. Die vor 70 Jahren in Oberammergau geschnitzten 53 Holzfiguren gelten als sehr bemerkenswert in der Region. Vor hohen Fichten ist ein drei Meter hoher Krippenstall.

Da führt kein WEG vorbei:
Sehenswert sind die Heimat­stube Küllstedt, das 240 Meter lange und 38 Meter hohe Eisenbahnviadukt in Lengen­feld unterm Stein und das Weihnachtsfenster in der Keffer­häuser Johannis-Kirche.

WEG im Internet:
www.eichsfeld.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige