Was will ich mal werden? - Berufsorientierungstag am 11. Oktober 2013 in der Obereichsfeldhalle in Leinefelde

Neben vielerlei Informationen gibt es auch ganz praktische Vorführungen. (Foto: Harald Stitz)
 
Das Willkommensschild mit dem Logo der Berufsorientierungstage, die inzwischen zu einem Berufsorientierungstag geworden sind. (Foto: Harald Stitz)
Leinefelde: Obereichsfeldhalle | LEINEFELDE. Ausbildung oder Studium, hierbleiben oder weggehen – Beim Thema Berufswahl stehen junge Menschen vor einer weitreichenden Entscheidung. Dabei ist diese Entscheidung längst nicht immer einfach zu treffen, weil vielen Schülern schlicht und einfach eine Übersicht fehlt, was es denn alles an Berufen, Studienrichtungen und nicht zuletzt Ausbildungsmöglichkeiten und Bildungswegen gibt.

Hinzu kommt, dass die wenigsten Jugendlichen wissen, was sie denn in diesem oder jenem Beruf erwartet, und was man umgekehrt von ihnen erwartet. Dabei ist eine berufliche Orientierung schon zu einem relativ frühen Zeitpunkt wichtig, denn zum Teil sind noch während der Schulzeit gewisse Entscheidungen zu treffen, die für die berufliche Zukunft von Bedeutung sein können.

So könnte zum Beispiel die Wahl der zweiten Fremdsprache eine wichtige Rolle spielen. Und ein Gymnasiast sollte im besten Fall wissen, welche Wahlpflichtfächer seiner zukünftigen Studienrichtung und dem späterem Beruf entgegen kommen.

In dem Wissen um die Wichtigkeit einer frühzeitigen beruflichen Orientierung veranstaltet der Landkreis Eichsfeld schon seit vielen Jahren im Herbst die Berufsorientierungstage (BOT). Sie bilden eine Ergänzung zum schulischen Unterricht und den vielfältigen Informationsmöglichkeiten für Schülerinnen, Schüler und Eltern.

In diesem Jahr geht die Veranstaltung in ihre zwölfte Runde und findet nicht mehr an zwei Tagen statt, sondern nur noch an einem, nämlich am Freitag, dem 11. Oktober, in der Zeit von 13.00 bis 19.00 Uhr. Besucht werden kann werden können sie also außerhalb der Unterrichtszeit, sodass in der Mehrzahl auch die Eltern die Möglichkeit, ihre Schützlinge zu begleiten. Schließlich sind sie ihren Kindern bei der beruflichen Wegfindung wichtige Berater und Begleiter.

Fast 70 Aussteller, davon neun im handwerklichen Bereich, werden sich am 11. Oktober in der Obereichsfeldhalle in Leinefelde präsentieren. Mit von der Partie sind Unternehmen, Institutionen, Kammern, Universitäten, Fachhochschulen und andere Bildungseinrichtungen sowie nicht zuletzt die Polizei und die Bundeswehr.

Schüler aus Regelschulen, Förderschulen und Gymnasien, ihre Eltern sowie alle Interessierten, sind herzlich dazu eingeladen, sich über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten umfangreich und praxisnah zu informieren.

An den Präsentationsständen stehen kompetente Ansprechpartner zur Verfügung und beantworten im persönlichen Gespräch gern die Fragen der Schülerinnen und Schüler und ihrer Eltern.

Da geht es zum Beispiel um solche Fragen, wie: Welche Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten gibt es in der Region? Welche Voraussetzungen werden für bestimmte Ausbildungsberufe beziehungsweise Studiengänge erwartet? Wie läuft das Bewerbungsverfahren ab? Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen.

Fakten


- Der diesjährige Berufsorientierungstag des Landkreises Eichsfeld findet am Freitag, dem 11. Oktober, in der Zeit von 13:00 bis 19:00 Uhr in der Obereichsfeldhalle in Leinefelde statt.
- Der Berufsorientierungstag ist eine Initiative des Landkreises Eichfeld, der Industrie- und Handelskammer, der Kreishandwerkerschaft Nordthüringen, der Agentur für Arbeit Nordhausen und des Staatlichen Schulamtes.
- Rund 70 Unternehmen, Institutionen, Kammern, Universitäten, Fachhochschulen und andere Bildungseinrichtungen, die Agentur für Arbeit sowie Polizei und die Bundeswehr Werden sich in der Obereichsfeldhalle sowie in einem zusätzlichen großen Zelt auf dem Platz neben der Halle präsentieren.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige