Wenn die Glocke ertönt - Weihnachtsmarkt in Marktflecken Großbodungen wird sich ganz märchenhaft präsentieren

Wann? 27.11.2011

Wo? Gemeindeverwaltung , Lekcnestraße 49, 37345 Großbodungen DE
Gar märchenhaft wird sich Großbodungen im Rahmen des Weihnachtsmarktes nicht nur durch seinen Märchenwald (Foto) präsentieren, sondern in diesem Jahr erstmals auch durch die Märchengeschichten von Bertram dem Wanderer. (Foto: Gemeindeverwaltung Großbodungen)
Großbodungen: Gemeindeverwaltung | Bertram der Wanderer will Kinder und auch Erwachsene in jene phantastische Welt entführen, in der Prinzessinnen und Drachen, Geister und Zauberer leben. Er reist dafür eigens aus München an, um im Marktflecken Großbodungen auf seine ganz eigene Weise Märchen zu erzählen. Er wird durch seine besondere Art, die Märchen mit starkem schauspielerischen Ausdruck zu erzählen wird er die großen und kleinen Zuschauer und Zuhörer fesseln.

Natürlich kommt Bertram, der Wanderer, nicht von ungefähr nach Großbodungen, das sich mit seinem bildhaften Märchenwald den Geschichten (vor allem der Brüder Grimm) ohnehin sehr stark verpflichtet zeigt.

Vielmehr wird er seine Geschichten den großen und kleinen Besuchern des Großbodunger Weihnachtsmarktes erzählen. Der steht nämlich am kommenden Sonntag, dem 27. November, ins Haus.

Wenn an diesem Tag um 11.30 Uhr zum ersten Mal die Glocke von Bertram dem Wanderer ertönt, ist dies das Zeichen, sich rasch an der Bühne einzufinden, um den Märchen zu lauschen.

Um 15.00 und dann noch einmal um 16.00 Uhr wird der wandernde Märchenerzähler aus München alle Kinder und Junggebliebenen in das Dorfgemeinschaftshaus zur Märchenstunde in gemütlicher Runde bitten. Wenn der Großbodunger Weihnachtsmarkt am Sonntag um 10.30 Uhr durch den Bürgermeister eröffnet wird, wird sich auch der Märchenwald in weihnachtlichem Lichterglanz präsentieren.

Ob Frau Holle in diesem Jahr noch pünktlich die Betten schüttelt und die Märchenfiguren sowie das Marktgeschehen in eine Schneedecke hüllt, ist noch nicht abzusehen. Garantiert werden kann aber das Programm, das mit einigen bewährten Highlights, aber auch mit Neuem aufwartet.

So sorgen nicht nur weihnachtliche Beleuchtung und Tannengrün für die richtige Stimmung, sondern erstmals auch ein offenes Feuer. An diesem kann man sich auf ganz romantische Weise erwärmen, falls am Sonntag die Temperaturen nach unten fallen. Natürlich fehlen auch die Weihnachtsmarktstände nicht.

In diesem Jahr kommen erstmals weitere hinzu, mit Angeboten zu Handwerkskunst aus den Bereichen Holz, Ton, Floristik, Kräuter sowie Stick- und Nähdesign. Zahlreiche kulinarische Genüsse sind zwischen Glühwein- und Bratwurstdüften zu entdecken. Während im Markthaus neben der Bühne eine Spielzeugausstellung besichtigt werden kann, wollen die Fördervereine Kindergarten die Besucher im Ratskeller und Flur des Amtshauses in besonderer Weise überraschen. Es werden wieder rund 3.000 Besucher im Marktflecken erwartet.

Programmpunkte
10.30 Uhr - Eröffnung und Begrüßung durch den Ortschaftsbürgermeister
10.45 Uhr - Ankunft des Weihnachtsmannes wird erwartet
Der Kindergarten „Pusteblume“ bringt ein Ständchen für Groß & Klein
11.30 Uhr - Es ertönt zum 1. Mal die Glocke von Bertram der Wanderer, er ruft alle Kinder an die Bühne, die ihm beim Märchenerzählen lauschen wollen
14.30 Uhr - Auftritt der Schulchöre & der Weihnachtsmann hört zu
15.00 Uhr & 16.00 Uhr - Es ruft Bertram der Wanderer wieder einmal alle Kinder und Junggebliebene in das Dorfgemeinschaftshaus zur Märchenstunde in gemütlicher Runde
ab 17.00 Uhr - spielt der Posaunenchor
ab 17.30 Uhr - verbreitet der Spielmannszug viel Freude auf dem Weihnachtsmarkt mit ihrem Jahresabschluss-Konzert

Der Eintritt ist frei
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige