Den Spaß an der Bewegung zurückgeben - Gegen Übergewicht und Bewegungsmangel: KSV Budokan Heiligenstadt e.V. lädt Grundschulkinder ein

Amelie (11 Jahre/weißer Anzug) und Thabea (14 Jahre/blauer Anzug) haben bereits viel Spaß am Judo. (Foto: Thomas Gubert)
 
Zoe und Phillipp bei einer gymnastischen Übung, dem „Blitz- und Donnerspiel“, das auch beim Präventionskurs verwendet wird. (Foto: Thomas Gubert)
Heiligenstadt Heilbad: Sporthalle Stormschule | Die Statistik ist wirklich alarmierend: Jedes fünfte Kinder in Deutschland ist zu fett. Und die Tendenz ist weiter steigend, sodass Fachleute bereits von einer Epidemie sprechen.

Dieses Problems will sich der Judoverein KSV Budokan Heiligenstadt e.V. mit einem Präventionskurs für Kinder im Grundschulalter annehmen. Der Verein ist ohnehin hauptsächlich in der Kinder- und Jugendarbeit tätig, der Großteil seiner 60 Mitglieder zwischen fünf und 17 Jahren alt. Die wenigen volljährigen Mitglieder gehören dem Vorstand an, arbeiten als Trainer oder sind Eltern.

„Der Deutsche Judobund bot im Frühjahr eine Ausbildung zum Übungsleiter Prävention in Ingolstadt an, bei welcher auch ein Präventionskurs vorgestellt wurde“, erzählt Silke Gubert vom KSV. „Ich hatte daraufhin die Idee, diesen Kurs auch bei uns anzubieten. Immer mehr Kinder leiden unter Übergewicht oder haben auf Grund des heutigen Medienangebotes keinen natürlichen Bewegungsdrang mehr. Dabei ist Bewegung wichtig für die motorische Entwicklung unserer Kinder, speziell im Grundschulalter.“

Im neuen Kurs will der Budokan Heiligenstadt den Kindern mit spielerischen Übungen den Spaß an der Bewegung zurück geben. Die Spiele sind dabei direkt auf schwergewichtige Kinder ausgelegt, sodass niemand überfordert wird. Es geht es um Grundübungen zum Thema Judo aber auch um wichtigen Ernährungsgrundlagen - wichtiges Wissen also, das ganz nebenbei noch mit vermittelt wird. Das Ende jeder Kurs-Stunde bilden kleine Entspannungsübungen, die den Kids helfen, ihren Körper bewusst wahrzunehmen.

„Nach dem Kurs kann natürlich jedes Kind, das Spaß am Judo hat, zum Vereinstraining kommen. Ich persönlich halte Judo für sehr vorteilhaft für die Entwicklung von Kindern. Judo ist nicht nur ein Sport, es ist eine Lebenseinstellung. Bezeichnend ist hier die Übersetzung des japanischen Wortes Judo, es bedeutet ‚der sanfte Weg‘. Jedes Kind lernt neben den sportlichen Techniken die Judowerte, welche da wären Ehrlichkeit, Mut, Ersthaftigkeit, Bescheidenheit, Hilfsbereitschaft, Selbstbeherrschung, Wertschätzung, Höflichkeit und Respekt. Judo bildet Geist und Körper“, betreibt Silke Gubert auch gleich noch ein bisschen Nachwuchswerbung für ihren Verein.

Der Begründer dieser Sportart, Jigoro Kano, habe das Prinzip des Judos als „Siegen durch Nachgeben“ beschrieben. Wettkämpfe im Judo unterlägen einem sehr starken Reglement. Der Wettkämpfer messe sich daher nicht nur mit seinem Gegner, sondern auch mit sich selbst.

Silke Gubert hat für den neuen Präventionskurs persönlich die Werbetrommel gerührt und 250 Faltblätter am ersten Schulelternabend in allen Klassen der Heiligenstädter Storm-Schule verteilt. „Die Schule und der Hort haben mich hier sehr unterstützt“, meint sie dankbar und verweist darauf, dass der Inhalt des Informationsblattes auch auf der Vereins-Webseite unter „Präventionskurs“ eingestellt ist. Sie gebe aber auch gern persönlich weitere Auskünfte.

Für den Kurs benötigen die Kinder lediglich bequeme Sportkleidung, ein Judoanzug ist nicht erforderlich. Vier Anmeldungen für den Kurs liegen Silke Gubert bereits vor. Anvisiert ist eine Kursstärke von zehn bis 14 Teilnehmern. Es gibt also noch freie Plätze!

Fakten:

- Das Kursprogram wurde vom Deutschen Judobund e.V. entwickelt.
- Der Kurs umfasst zehn 60-minütige Kursstunden, zwei Elternabende und am Beginn und Ende des Kurses einen sportmotorischen Test.
- Die Elternabende sind sehr wichtig, um auch die Eltern für das Thema Übergewicht zu sensibilisieren. Zudem sollen die Eltern ihre Kinder aktiv unterstützen.
- Für sozial schwache Familien ist bei der anfallenden Kursgebühr eine Förderung über die so genannten Bildungsgutscheine möglich.
- Der Kurs startet voraussichtlich im November und soll dann immer mittwochs von 15:00 bis 16:00 Uhr in der Sporthalle der Stormschule stattfinden.
- Ein späterer Einstieg in den Kurs ist nicht möglich, da die Stunden aufeinander aufbauen.
- Infos unter www.budokan-heiligenstadt.com.
Anmeldungen: E-Mail: silke.gubert@freenet.de oder unter Telefon (03606) 61 91 94
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige