Der Anbau wird pünktlich fertig - Neue Umkleideräume kommen zur Jubiläumsfeier 100 Jahre SC Hertha Küllstedt zu ersten Ehren

In 100 Jahren Sportvereinsgeschichte sind eine Menge Pokale zusammen gekommen. In der hand hält Reinhard Degenhardt, Vorsitzender des SC Hertha Küllstedt, einen Adlerpokal, den die Hertha-Fußballer 1949 beim Sportfest in Bickenriede gewannen.
 
Alte Schätze: Christina Tasch, stellvertretende Vorsitzende des Sportvereins und Bürgermeisterin von Küllstedt, mit einer alten Urkunde vom Fußballsportfest aus dem Jahre 1947. Damals spielte Die 2. Küllstedter Mannschaft gegen Heilrode II. Spielergebnis: Ein 1:1-Unentschieden.
„Wir sind seit 1921 ohne Unterbrechung Eigentümer unseres Sportplatzes und des Sportlerhauses“, sagt Reinhard Degenhardt, Vorsitzender es SC Hertha Küllstedt, nicht ohne Stolz.

Was daran so besonders ist, erklärt seine Stellvertreterin, Christina Tasch: „Es gibt im ganzen Eichsfeld nur zwei oder drei Sportvereine, bei denen das so ist. Im Jahre 1921 bekam der Verein das Gelände von der damaligen Chefin der Küllstedter Apotheke geschenkt und legte darauf einen Sportplatz mit einer kleinen Hütte an. Seither steht der SC Hertha als Besitzer im Grundbuch und hat als solcher natürlich auch eine entsprechende Verantwortung, die er wahrnimmt.“

Im Laufe der Zeit wuchsen die Ansprüche, und wo einst die kleine Vereinshütte stand, findet sich heute ein ganzes Gebäudeensemble. Die letzte Baumaßnahme, ein Anbau mit Umkleidekabinen für die Heim- und Gast-Mannschaft sowie die Schiedsrichter, steht kurz vor der Fertigstellung.

„Wir haben über mehrere Jahre hinweg Anträge auf eine Sportstättenförderung gestellt, sind aber immer wieder hinten runter gefallen. Vor zwei Jahren haben wir dann gesagt, wenn wir es jetzt nicht angehen, dann wird es nie etwas“, erzählt der Küllstedter Hertha-Chef.

„Also haben wir einfach mit dem Bauen angefangen. Wir hatten zwar nichts auf dem Konto, dafür aber viele Vereinsmitglieder, die Handwerker sind, sowie Sportfreunde, die in Eigenleistung aktiv Hand anlegten“, ergänzt Christina Tasch.

Neben einem kleinen Zuschuss des Landkreises und der Gemeinde waren es vor allem die örtlichen Betriebe, die das Bauprojekt unterstützten. Wenn der SC Hertha Küllstedt zu Pfingsten seinen 100. Geburtstag mit einem großen Festprogramm feiert, soll alles fertig sein.

„Das schaffen wir“, gibt sich Reinhard Degenhardt überzeugt. „Derzeit laufen nur noch Restarbeiten, und direkt vor dem Festkommersabend mit Sportlerehrung und Tanz am kommenden Freitag rückt unsere Putzkolonne noch mal zum Großreinemachen an.“

„Um es mit Ringelnatz zu sagen: Sport stärkt Arme, Rumpf und Beine, kürzt die öde Zeit, und er schützt uns durch Vereine vor der Einsamkeit.“


Christina Tasch, Stellvertretende Vorsitzende des SC Hertha Küllstedt

Wenn dann am Pfingstwochenende die 1. Mannschaft des SV Hertha Küllstedt zum Werbespiel gegen die Traditionsmannschaft von Rot-Weiß Erfurt aufläuft, die 2. Mannschaft ihr Punktspiel gegen Niederorschel/Deuna II bestreitet und die Alten Herren gegen das Team Mike Mohring antreten, kommen die neu geschaffenen Umkleidekabinen auch gleich zu ersten Ehren.

Am Pfingstsamstag wird im Rahmen der Vereins-Jubiläums-Feierlichkeiten auf dem Küllstedter Sportplatz auch das Endspiel um den Krombacher Kreispokal ausgetragen. „Welche Mannschaften da auflaufen, entscheidet sich an diesem Wochenende“, sagt Reinhard Degenhardt. Die 1. Mannschaft des SC Hertha Küllstedt werde es allerdings nicht sein, die sei leider bereits raus.

Neben den Fußballern kommen beim Festprogramm auch die anderen Sparten des Küllstedter Sportvereins zum Zuge, wie etwa die Wandergruppe, die gemeinsam mit den Nachbarvereinen alle Interessierten zu einer Wanderung einlädt. Zudem werden die Freizeitspieler der Abteilung Tennis am Sonntag um 14.00 Uhr ein Freundschaftsturnier gegen Victoria Kirchworbis bestreiten.

Seine Gründung vor einem Jahrhundert im Jahre 1913 verdankt der SC Hertha Küllstedt übrigens einem polnischen Knecht, der bei einem Bauern in der Eichsfeldgemeinde in Lohn und Brot stand. Dieser Knecht brachte das Fußballspiel als neue Sportart nach Küllstedt.

Im Ort, in dem es zu dieser Zeit bereits einen Turner- sowie einen Radfahrverein gab, erfreute sich der Mannschaftssport ums runde Leder bald einer großen Popularität, was schließlich zur Gründung des neuen Sportvereins führte.

Zu jener Zeit gab man sich gern patriotische Namen, und so nannte sich der neue Sportverein eben "Hertha", was als Begriff auf die germanische Erdgöttin Nerthus zurück geht.

Heute zählt der Sportverein rund 220 Mitglieder und besitzt neben den Fußballern noch die Abteilungen Wandern, Tennis (1997 wurden auf dem Küllstedter Sportgelände auch zwei Tennisplätze geschaffen), eine Line-Dance-Gruppe sowie die Sparte Modellbau.

Festprogramm 100 Jahre SC Hertha Küllstedt


Freitag, 17. Mai:

- 19.00 Uhr Festkommers im Festzelt am Sportplatz für Mitglieder mit Partnern, Ehemalige und geladene Gäste
Festredner: Gerold Wucherpfennig, Abgeordneter Thür. Landtag
- 21.00 Uhr Tanz im Festzelt am Sportplatz mit Ballroom Stompers


Samstag, 18. Mai:

- 11.00 Uhr Turnier der E-Junioren
Teilnehmer: FSV Preußen Bad Langensalza, SG TSV Büttstedt, JSG Birkungen-Leinefelde, SV Großbartloff, SC 1911 Heiligenstadt, SV Einheit Worbis
- 14.00 Uhr Werbespiel Alte Herren SC Hertha Küllstedt - Team Mike Mohring
- 16.00 Uhr Endspiel um den Krombacher Kreispokal
- 20.00 Uhr Tanz im Festzelt mit Ballroom Stompers und „Thanas"


Sonntag, 19. Mai:

10.00 Uhr Festhochamt im Festzelt für lebende und verstorbene Mitglieder des SC Hertha Küllstedt
- Anschließend musikalischer Frühschoppen mit den "Ochsstedter Kirmesmusikanten"
- 12.00 Uhr Werbespiel der C-Junioren
- 13.00 Uhr Wanderung der Wandergruppe des SC Hertha Küllstedt und allen Wanderfreunden rund um den Sportplatz
- 13.00 Uhr Spielmobil der Thüringer Sportjugend mit Hüpfburg + Rollenrutsche + Spielmobil inklusive Spielgeräte mit Betreuung
- 13.30 Uhr Punktspiel der 2. Mannschaft gegen Niederorschel/Deuna II
- 15.00 Uhr Werbespiel 1. Mannschaft SC Hertha Küllstedt gegen Rot-Weiß Erfurt Traditionsmannschaft
- Anschließend musikalischer Ausklang des Sportfestes mit "OKM"
- 21.00 Uhr Disco mit „Lautstark Music Entertainment"


Pfingstmontag, 20. Mai:

- 14.30 Uhr Nachholspiel 1. Mannschaft Küllstedt/Kefferhausen gegen SG Silberhausen

Freitag, 24. Mai:

- 8.00 - 12.30 Uhr Schulsporttag der Regelschule Küllstedt mit Beteiligung des SC Hertha auf dem Sportplatz
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige