Eichsfelder Karatekas glänzen bei 3. Harzmeisterschaften im Karate

hinten v.l. E. Quint, S. Hunold, N. Hunold, L. Aschoff, M. Henze, C. Wand, M. Lücke vorn v.l. M.-S. Oberthür, L. Quint, A. Lücke

8xGold, 5xSilber und 4xBronze


Am 18.10.2014 fanden in Ilsenburg die 3. Internationalen Harzmeisterschaften statt.
Ca. 370 Teilnehmer aus 41 Vereinen und einem russischen Verein nahmen an diesem Turnier teil.
Auch diesmal erwies sich die Harzlandhalle wieder als erfolgreiches Pflaster für die Karatekas des KSV Ken Budo Heiligenstadt.
Selbstbewusst und kämpferisch gingen die 10 Eichsfelder im Kumite ( Freikampf) auf die Tatami.
Nele Hunold startete als erste in der Kategorie Kinder Kumite U11. In all ihren Kämpfen zeigte sie eine starke Leistung und sicherte sich somit verdient die Goldmedaille.
Im Schülerbereich der Altersklasse U14 in verschiedenen Gewichtsklassen gingen 7 Karatekas von Ken Budo an den Start.
Sarah Hunold und Lukas Aschoff gewannen all ihre Vorrundenkämpfe und zogen souverän in die Finals ein. Hier zeigten beide ihre ganze Klasse und gewannen verdient die Goldmedaille.
Marie-Sophie Oberthür, Marlon Henze und Cornelius Wand zeigten in Kämpfen samt hervorragende Leistungen und errangen jeweils die Bronzemedaille.
Amelie Lücke erreichte trotz guter Leistung leider nicht einen Podiumsplatz und wurde Fünfte.
Nicht so gut lief es für Laura Quint. Sie konnte trotz guter Leistung sich nicht fürs Podium platzieren.
Bei der Jugend U16 gingen mit Matthäa Lücke, Sarah Hunold, Lukas Aschoff und Cornelius Wand an den Start.
Matthäa zeigte in all ihren Kämpfen sehr gute Leistungen und konnte sich so über einen 1. Platz bei (+54kg) und einen 3. Platz in der Open Klasse (alle Gewichtsklassen)erkämpfen.
Sarah Hunold zeigte sich auch hier in Bestform, gewann all ihre Kämpfe in ihrer Gewichtsklasse(-54kg) sowie in der Open Klasse und konnte jeweils Gold erkämpfen.
Aschoff und Wand gewannen beide ihre Vorrundenkämpfe und so kam es zum vereinsinternen Finalkampf in der Gewichtsklasse bis 63kg.
Beide zeigten ihr ganzes Können und lieferten sich einen harten aber fairen Kampf, welchen Lukas Aschoff für sich entscheiden konnte und sich somit die Goldmedaille sicherte.
Eduard Quint starte bei den U18 im Kumite. Hier musste er sich im Finale leider geschlagen geben und belegte den silbernen Rang.

Erfolgreich waren die Eichsfelder Karatekas auch als Gastkämpfer im Mannschaftswettbewerben.
In der Altersklasse U14 erreichten Amelie Lücke und Marie-Sophie Oberthür mit Bushido Waltershausen die Goldmedaille, Silber sicherten sich Marlon Henze, Cornelius Wand mit Nippon & Co sowie Sarah Hunold, Laura Quint mit Bushido Waltershausen
Bei den U 18 jährigen ging Matthäa Lücke mit Bushido Waltershausen an den Start und sicherte sich dort die Silbermedaille.

Mit 17 Medaillen im Gepäck traten die Eichsfelder die Heimreise an und freuten sich über diesen so erfolgreichen Wettkampf im Harz.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige