Erfolge beim Saino Cup und Thüringen Cup für Ken Budo

Nele Hunold, Sarah Hunold, Laura Quint, Cornelius Wand, Lukas Aschoff
Am 24.11.2012 fand vom Karateverband Niedersachsen der 10. Saino Cup in Seelze statt. Sechs Heiligenstädter Karatekas nahmen an diesem Turnier teil.
Den Anfang machte Nele Hunold bei den Kindern U9 im Kata (Kampf gegen imaginäre Gegner) und erreichte hier einen hervorragenden dritten Platz.
Im Freikampf (Kumite) in der Altersklasse U11 gingen Laura Quint (-30kg) und Lukas Aschoff (+40kg) an den Start. Laura zeigte das ganze Jahr über eine konstante Leistung, doch die gewünschten Erfolge blieben bisher aus. Umso überraschender war es, dass Laura ihre Vorrunden Gegnerinnen ohne auch nur einen Gegentreffer zu kassieren besiegte und am Ende verdient im Finale stand. Auch hier zeigte Laura ihrer Gegnerin gleich zu Beginn, wer als Siegerin hervor gehen möchte. Gold für Laura.
Trotz Krankheit stellte sich auch Lukas seinen Gegner und erreichte einen hervorragenden 3. Platz.
Bei den Schülern U14 gingen Sarah Hunold (-50kg) und Cornelius Wand (-48 kg) auf die Tatami.
Sarah errang Gold. Cornelius verpasste knapp den Podestplatz und kam auf Rang Vier.
Als einziger Jugendlicher ging Eduard Quint (-52 kg) an den Start und erkämpfte sich ebenfalls wie seine Schwester Gold in seiner Kategorie.

Nur eine Woche später fand in Jena der jährliche Thüringen-Cup in der Sportart Karate statt.
Insbesondere in den jüngeren Altersklassen waren die Teilnehmerfelder stellenweise enorm groß.
Für die Heiligenstädter Karatekas ist dieses Turnier zugleich auch das Abschlussturnier für die lange Wettkampfsaison 2012. Zur Freude des Veranstalters SeiShinKai Jena waren auch einige Starter aus Brandenburg und Sachsen angereist. In den Einzeldisziplinen erreichte Lukas Aschoff, der im nächsten Jahr zu den Schülern wechselt, in der Altersklasse 11-12 Jahre das Finale, hier musste er sich seinem Gegner vom Asahi Dojo Königsee leider durch Kampfrichterentscheid geschlagen geben und erreichte einen super 2. Platz. Als zweifache
Thüringencup-Siegerin ging Sarah Hunold an diesem Tag hervor. Sie besiegte all ihre
Gegnerinnen in der Altersklasse 11-12 Jahre sowie in der Klasse 13-14 Jahre (-52 kg).
Am Ende des Tages fanden noch die Mannschaftswettbewerbe statt. Nele Hunold startete diesmal für Musashi Weimar im Team und nach 2 siegreichen Vorrunden erreichten sie das Finale und ließen auch hier nichts anbrennen. Gold für Neles Team. Lukas Aschoff verstärkte ebenfalls ein Jungen-Team von Musashi Weimar. Die kurzfristig zusammen gewürfelte Mannschaft ergänzte sich hervorragend und schafften es ebenfalls ins Finale und holten sich verdient Gold. Cornelius Wand, Sarah Hunold und Gaststarter Tim Bien (Nippon Gotha) verpassten knapp den Einzug ins Finale der Mannschaften. Im Kampf um Platz 3 ließ das Team nichts anbrennen und sicherte sich somit noch die Bronzemedaille.

Für den Ken Budo Karateverein war es ein erfolgreiches Wettkampfjahr 2012. Besonderer Dank gilt dem Trainerteam um Peter Friedensohn und den Betreuern.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige