Für alle mit Spaß am Laufen Vom Freizeitläufer bis zum Wettkampfprofi - Lauf- und Triathlonverein Obereichsfeld e.V. ist Heimat für alle Laufsportbegeisterten

Einfach gemeinsam laufen: Einige LTV-ler beim Vereins-Sommerfest 2006. (Foto: LTV Obereichsfeld e.V.)
 
Gemeinsames "Laufen" in wörtlichsten Sinne: Beim Vereinsfest kommt auch der Spaß nicht zu kurz. (Foto: LTV Obereichsfeld e.V.)
 
Beim Söltjerlauf 2013 am 15. Juni erliefen die LTV-ler 368,5 km für einen guten Zweck und erreichten Platz 6 in der Gesamtwertung. (Foto: LTV Obereichsfeld e.V.)
WORBIS. Läufer und Triathleten sind Individualisten, die nicht in der Mannschaft, sondern vorwiegend als Einzelkämpfer unterwegs sind. Manch einer läuft, fährt Fahrrad oder schwimmt, um nach einem langen Arbeitstag den Kopf frei zu bekommen oder etwas für die körperliche Fitness zu tun. Manch anderer hat sich feste Ziele gesteckt und hegt den Wunsch, an sportlichen Wettkämpfen teilzunehmen.

Oft ist man jahrelang auf sich allein gestellt, denkt sich sein eigenes Training aus und stellt sich den wöchentlichen Trainingsplan selbst zusammen. Es wird fleißig in Laufbüchern oder sogenannten Triathlon-Fibeln studiert, um wichtige Tipps zu erhaschen, wie das Training noch besser und effektiver laufen kann, welche Ernährung am optimalsten ist und welche Schuhe oder Kleidung man tragen sollte. Wie schön ist es, wenn man plötzlich auf andere Freizeitsportler trifft, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben und neue Anreize geben können. Man unterhält sich und stellt erfreut fest, dass es Menschen gibt, die genauso ticken wie man selbst.

Solche Gleichgesinnte findet man im Lauf- und Triathlonverein (LTV Obereichsfeld e.V.), der sich im August 2000 gründete. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es zwischen Werratal und Ohmgebirge keinen Sportverein, in dem sich Lauf- und Triathlonbegeisterte treffen, sich austauschen und sich gemeinsam sportlich betätigen konnten.

„Der LTV Obereichsfeld e.V spricht eine breite Masse an Volksportlern an. Er ist ein Verein für alle Menschen, die gern laufen - ganz egal, ob schnell oder langsam, oft oder eher selten, in Wettkämpfen erfolgreich oder einfach nur in der Freizeit“, erklärt Michaela Becker, zweite Vorsitzende des LTV Obereichsfeld e.V.

So habe man Läufer mit Wettkampf-Ambitionen, die regelmäßig und zum Teil sehr erfolgreich in großen Cup-Serien und an internationalen Marathons mitlaufen sowie Triathleten, die an Wettkämpfen verschiedener Distanzen bis hin zu Iron-Man-Veranstaltungen teilnehmen.

Zugleich sind im Verein aber auch viele Sportfreunde beheimatet, die in der Freizeit einfach nur ihrer Leidenschaft an sportlicher Bewegung frönen wollen. Der Spaß am Sport, der Erfahrungsaustausch und das gemeinschaftliche Miteinander, diese Dinge sind es, die im LTV Obereichsfeld e.V. zählen. Daher gibt es auch keinen Druck oder gar Zwang zur Teilnahme an Wettkämpfen.

„So sind wir nicht. Es geht um die Leidenschaft für den Ausdauersport. Jeder steckt sich seine eigenen Ziele. Man muss als Mitglied nicht überall dabei sein, und auch die Trainingszeiten sind nur als ein Angebot des Vereins zu verstehen“, versichert Becker.

Weil im Verein doch eine ganze Reihe von Lauffreunden sind, die nicht nur laufen, sondern auch als Duathleten oder Triathleten an den Start gehen, gibt es ebenfalls eine Abteilung "Triathlon" im LTV. „Die größere Sparte sind die Läufer. Aber das vermischt sich stark, denn es gibt auch Läufer, die ihr sportliches Engagement erweitern und sich gern einmal im Triathlon versuchen wollen. Auf der anderen Seite wiederum haben wir Triathleten, die ihre Stärke vor allem im Laufen sehen“, erklärt Michaela Becker.

Neben der Teilnahme der Mitglieder an sportlichen Wettkämpfen ist der LTV Obereichsfeld e.V. auch selbst Ausrichter solcher Veranstaltungen. Der seit 2002 jährlich im Januar in Hundeshagen stattfindende "Lauf Rund um die Zinkspitze" hat sich als Crosslauf der besonderen Art etabliert. Für die Laufbegeisterten ist er wegen seines anspruchsvollen Streckenprofils mit vielen zu überwindenden Höhenmetern, oft bei Schnee und Eis sowie Temperaturen, die sich meist unter der Minungrenze bewegen, besonders beliebt.

Viele Läufer sieht man jedes Jahr wieder, und man kennt sich mittlerweile. Die familiäre Athmosphäre der LTV-Mitglieder untereinander wird von den Wettkampfteilnehmern immer besonders gelobt. Nach dem anstrengenden Wettkampf finden die Siegerehrungen in gemütlicher Runde bei Kaffee, Kuchen und netten Gesprächen unter Gleichgesinnten statt.

Seit 2005 wird durch den LTV zudem der „Worbiser Duathlon“ ausgerichtet. Dies ist ein aus zwei Disziplinen bestehender sportlicher Wettkampf, bei dem in der Reihenfolge Laufen, Radfahren, Laufen mit unterschiedlichen Streckenlängen je nach Altersklassen absolviert werden. Die Veranstaltung im April zieht viele ambiotionierte Triathleten aus Thüringen und den angrenzenden Bundesländern alljährlich nach Worbis und wird als Auftakt für die neue Duathlon- und Triathlon-Saison genutzt.

„Mit dem Worbiser Duathlon haben wir schon insgesamt drei Landemeisterschaften ausgerichtet: zweimal für Erwachsene auf der olympischen Distanz - 10 Kilometer Laufen, 40 Kilometer Radfahren sowie 5 Kilometer Laufen - und einmal für Kinder über verschiedene Distanzen nach Altersklassen gestaffelt. Die Lauf- und Radstrecken durch das Ohmgebirge sind landschaftlich sehr schön, wiederum anspruchsvoll und gerade deshalb sehr beliebt. 2013 musste die Veranstaltung aus organisatorischen Gründen ausfallen. Wir haben aber sehr viele Anfragen und im nächsten Jahr wird es definitiv wieder einen Worbiser Duathlon geben“, verspricht Michaela Becker.

Im LTV Obereichsfeld e.V. ist jeder willkommen, der seine Leidenschaft für den Ausdauersport (Laufen, Radfahren, Schwimmen) entdeckt hat und dieser Leidenschaft - egal in welcher Kombination und in welchem Umfang - auch nachgehen will. Nähere Informationen findet man unter www.ltv-obereichsfeld.de.

Hintergründe rund um den LTV:


Erster Vorsitzender des Lauf- und Triathlon-Vereins Obereichsfeld e.V. (LTV) war der Hundeshagener Ralf Buckler, der sich als erfolgreicher Läufer und Organisator von Wettkämpfen sehr engagierte. Nun ist der erste Vorsitzender des Vereins Andreas Kaiser, der sich besonders als Organisator des Worbiser Duathlons über viele Jahre sehr verdient gemacht hat.

Derzeit zählt der LTV 46 Mitglieder. Die Jüngste ist 17 Jahre alt, der Älteste ist 74. Lauftraining wird für die Mitglieder mehrmals pro Woche im Stadion Worbis angeboten, das Schwimmtraining von September bis Juni immer mittwochs von 19:30 bis 20:30 Uhr im Leinebad in Leinefelde und das Radfahren nach Absprache.

Bereits sechsmal nahmen LTV-ler am Rennsteigstaffellauf teil. Auch gingen sie bereits zweimal als Mannschaft beim Söltjer-Lauf in Bad Münder bei Hannover an den Start. Bei diesem Benefizlauf erreichten sie im vergangenen Jahr unter 77 Mannschaften immerhin einen hervorragenden 5. Platz.

In diesem Jahr am 15. Juni erliefen sie 368,5 km für einen guten Zweck und erreichten Platz 6 in der Gesamtwertung. Läufer des LTV Obereichsfeld e.V. nahmen auch schon an nationalen und internationalen Marathons, zum Beispiel in Berlin, Hamburg, Köln, München, Frankfurt sowie Luxemburg und New-York teil.

Triathleten des LTV starteten bei vielen Triathlon-Wettkämpfen (national und international) in der Sprint-, Olympischen und Mitteldistanz. Auch stellten sie sich mehrfach der großen Herausforderung der Langdistanz (3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren, 42 km Laufen) zum Beispiel bei der Deutschen Triathlon-Meisterschaft Challenge Roth, beim Ironman Regensburg sowie beim Ostseeman-Triathlon in Glücksburg. Auch in diesem Jahr sind sie wieder dabei.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige