Gold für Lücke und Aschoff

v.l. Amelie Lücke, Marlon Henze, Coach Peter Friedensohn, Sarah Hunold, Matthäa Lücke und Lukas Aschoff
 
Siegerin Amelie Lücke (roter Gürtel)
Am vergangenen Samstag, den 13.06.2015 fand der Neko Cup mit 589 Nennungen aus 85 Teams und 4 Nationen u.a. Schweiz, Belgien, Niederlande und Deutschland in Maintal in Hessen statt. Zwei Wochen vor der Deutschen Meisterschaft der Jugendlichen in Erfurt, dient der Cup als finaler Test. Auch einige Landesverbände nutzen die Veranstaltung als Maßnahme für ihren Kader.

Die Bedeutung dieser Veranstaltung spiegelt sich auch in dem Umstand wieder, dass der Bundesjugendtrainer Klaus Bitsch mit seinem Schüler-Talent-Kader und mit einer Auswahl des Jugend-Kader teilnahm.

Mit Marlon Henze und Lukas Aschoff, welche dem aktuellen Schüler-Talent-Kader des DKV angehören, wurden beide von ihrem Bundesjugendtrainer Klaus Bitsch, für dieses Turnier nominiert und gingen für den Deutschen Karateverband an den Start.

Mit Sarah Hunold, Laura Quint, Amelie Lücke und Matthäa Lücke waren weitere Wettkämpfer vom Heiligenstädter Karateverein Ken Budo dabei.

Als erstes startete Lukas Aschoff (U14 -53 kg) in den Wettkampf. Mit zwei souveränen Siegen kämpfte er sich durch die Vorrunden und traf im Finale auf Tobias Werner/LV Baden-Württemberg. Auch hier zeigte Lukas seine ganze Stärke und holt sich ungefährdet den Sieg und damit die Goldmedaille.

Marlon Henze (U14 -38 kg) ging mit weiteren 29 Kämpfern an den Start. Er gewann seine Vorrunden und musste sich erst im Einzug ins Finale geschlagen geben. Im Kampf um den 3. Platz gegen Maxim Harisow/LV Hessen bewegte er sich variabel und auf den Punkt, Marlon ließ dann nichts anbrennen und sicherte sich am Ende den dritten Platz.

Laura Quint (U14 -40 kg) überzeugte ebenfalls und erreichte das kleine Finale. Hier stand sie Lilly Günther/LV Baden-Württemberg gegenüber. Am Ende reichte es nur für Platz 5 für Laura.

Amelie Lücke ging bei den Schüler U14 +50 kg an den Start. Amelie überzeugte mit ihrer Leistung und erreichte das abendliche Finale, welches mit einer Verspätung erst gegen 20.30 Uhr begann. Hier traf sie auf Viola Beyersdörfer / Saarland. Amelie genau an die Taktischen Anweisungen ihres Trainers und gewann ihren Kampf souverän und sicherte sich somit die Goldmedaille.

Unsere einzigen Starterinnen bei der Jugend U16 waren Matthäa Lücke (+54 kg) und Sarah Hunold (-54 kg). Für Beide war es der finale Test in der Vorbereitung zur Deutschen Meisterschaft der Jugendlichen, die am 28.06.2015 in Erfurt stattfindet.

Matthäa kämpfte an diesem Tag auch stark und erreichte ebenfalls das kleine Finale um Platz 3. Hier fand sie nicht in ihre Form zurück und musste sich am Ende mit Platz 5 geschlagen geben.


Sarah traf im ersten Kampf auf Majella Pleune/Niederlande und siegte mit 10:2. Auch der nächste Kampf gegen Lara Mandoki/Chikara Erfurt siegte Sarah überlegen mit 4:0. Im abendlichen Finale traf sie auf auf Lara Hammon/Weimar. Gegen 22:30 Uhr war es schwer die Kampfrichter zu überzeugen. Trotz mehrerer Zukis zur Körpermitte erhielt sie keine Punkte, verlor mit 0:3 und wurde Zweite.

Trainer und Coach Peter Friedensohn zeigte sich zufrieden mit den erbrachten Leistungen, da dieses Turnier das letzte Vorbereitungsturnier vor der Deutschen Meisterschaft war, welche am 27./28.06.2015 in Erfurt stattfindet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige