Karate: Mädels-Power bei den Thüringer Landesmeisterschaften

Meuselwitz/Heiligenstadt.

Vergangenen Samstag, am 22. November 2014, wurden die Thüringer Landesmeisterschaften im Kinderbereich der Jahrgänge 2007 bis 2004, im 200 Kilometer entfernten Meuselwitz ausgetragen. Mit 160 Startern aus 17 Vereinen waren viele Karatekas mit ihren Eltern angereist.

In verschiedenen Kategorien stellten sich die Kinder der Herausforderung, unter anderem auch 9 Starter des Karatevereins Ken Budo Heiligenstadt e.V.
Zuerst starteten die Kinder der Altersklasse 2007 und 2006. Ihr Meisterschaftsdebüt bestritten Lina Freckmann, Maelle Jakob, Felix Kaltwasser, Vincent Breuer sowie Manuel Hoffmeier. In ihren Einzelkämpfen konnten sie wichtige Erfahrungen sammeln, die Trostrunde blieb ihnen jedoch leider verwehrt, da ihre Gegner aus der Erstrunde das Finale nicht erreichten. Im Teamkampf jedoch konnten unsere Neulinge Lina und Maelle (beide 7 Jahre, aus Siemerode) überzeugen. Zusammen mit einer Starterin vom Chikara Club Erfurt im Team bestanden sie die erste Runde gegen ein Team aus Schmalkalden souverän, oft konnten durch akkurat platzierte Fußtechniken große Punktevorsprünge herausgearbeitet werden. In der zweiten Mannschaftsbegegnung musste sich das Heiligenstädter Mädchenteam leider einem erfahrenen Team aus Waltershausen geschlagen geben. Schon im Kinderbereich der Minis waren spannende Kämpfe und viel Ehrgeiz zu beobachten – so konnten sich Maelle und Lina am Ende die Bronzemedaille sichern. Die beiden können auf einen 3. Platz bei der ersten Landesmeisterschaft sehr stolz sein, wie man sieht kommt im Nachwuchsbereich da einiges nach.

Nach den Kleinsten war dann die Zeit der Jahrgänge 2005-2004 gekommen. Hier wurde unser Verein durch Lea Reinhardt, Madita Weber, Nele Hunold, Vincent Breuer, Eric Rhode und Manuel Hoffmeier vertreten. In den Einzelwettbewerben trafen unsere Kämpfer auf erfahrene Gegner, kamen über die Vorrunden leider nicht hinaus. Unser ,,großes‘‘ Mädchenteam (Lea Reinhardt, Nele Hunold und Madita Weber) konnte sich Runde für Runde durchsetzen und musste sich dann knapp im Halbfinale geschlagen geben. Im Kampf um Platz Drei wurde es dann noch einmal spannend – der erste Kampf ging unentschieden aus, der zweite wurde von Madita Weber mit starkem Kampfeinsatz hoch gewonnen. Nun musste der Punktvorsprung im letzten Kampf nur noch gehalten werden. Nach angespannten 1,5 Minuten konnte sich unser zweites Mädchenteam auch Bronzemedaillengewinner der Thüringer Landesmeisterschaften nennen! Herzlichen Glückwunsch sagen Eure Trainer und Betreuer Julia und Peter Friedensohn.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige