Ken Budo Auswahl beim Internat. Westerwald-Cup in Puderbach

WW Cup Sieger Marlon Henze (roter Gürtel) U14 -43 kg

Gold für Henze und Silber für Hunold



Am Samstag, den 19. März, machten sich einige Karateka des Vereins Ken Budo Heiligenstadt e.V. auf den Weg nach Rheinland-Pfalz, um ihren aktuellen Trainingsstand zu testen. Der internationale WW-Cup bot hier eine super Möglichkeit, sich mit nationaler und internationaler Konkurrenz zu messen. Mit insgesamt 838 Nennungen von 98 Vereinen aus 11 Nationen ist der Westerwald Cup ein guter Gradmesser für alle Starter des Heiligenstädter Karatevereins.

Als jüngste Heiligenstädterin ging an diesem Tag Nele Hunold in der Kategorie U12 -40kg an den Start. Ihre erste Gegnerin aus Saarwellingen besiegte sie 3:1, musste sich jedoch leider eine Runde später gegen eine Kämpferin aus Belgien geschlagen geben. Ihre Gegnerin kam nicht bis in das Finale; von daher keine Chance mehr für Nele auf die Trostrunde.
Für Amelie Lücke (U14 +50kg) startete der Wettkampf leider nicht optimal - schon in Runde 1 traf sie auf eine sehr starke Gegnerin aus Rheinland-Pfalz. Diese setzte sich später bis ins Finale durch. Somit blieb für Amelie die Chance auf die Trostrunde. Dort gewann sie ihren ersten Kampf gegen Emely Linke aus Erfurt, verlor dann leider knapp gegen Tamina Holz aus Saarwellingen.
Bei Sarah Hunold sollte sich das Blatt in der Kategorie U16 -54 kg nun wenden. Ihre erste Gegnerin aus Duisburg bezwang sie 3:0, der nächste Kampf wurde durch die Kampfrichter zugunsten Sarahs entschieden und auch in der anschließenden Runde konnte sie durch ihre Gegnerin aus Erfurt nicht gestoppt werden. Im Finale traf sie auf Anika Summa aus dem Saarland; diese Begegnung gab es bereits im Januar beim internat. Rhein Shiai. Am Ende des spannenden Kampfes stand es 3:0 für Sarahs Gegnerin. Somit ein erfolgreicher und verdienter Platz 2 für die Heiligenstädterin.
Der aus Bad Sooden-Allendorf stammende Marlon Henze bewies in der Kategorie U14 -43 kg sein Können. Problemlos bestritt er seine Vorrundenkämpfe und bekam nicht einen Gegentreffer. Sein Finalgegner Thibaut Coops aus Belgien zeigte ebenso in den Vorrunden gute Kämpfe, beide trafen nun zu Recht aufeinander. Die Minuten waren von Spannung geprägt. Zum Ende der Kampfzeit stand es 1:1 und somit kam es zum Kampfrichterentscheid. In ihren Augen war Marlon an diesem Tag der bessere Kämpfer und so konnte er sich über seine Leistungen und den obersten Podestplatz freuen.
Im anschließenden Teamwettbewerb starteten Amelie und Nele gemeinsam mit Kämpferinnen von Bushido Waltershausen. Das erste Team aus Sachsen konnten sie klar mit 2:0 Siegen bezwingen. Die zweite Begegnung ein Team aus Erfurt gewannen sie problemlos. Im Finale standen sie einem Team aus Nordrhein Westfalen gegenüber, hier mussten sie sich jedoch später 1:2 geschlagen geben.
Rundum trotzdem ein erfolgreicher Tag für den Heiligenstädter Verein, da die Platzierungen auf diesem internationalen Turnier hart umkämpft sind.

Julia Friedensohn
Ken Budo Heiligenstadt
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige