Neugier auf Neues wecken - Von CX-Works bis Aroha und SH’BAM - Frische Trendsportarten beim 14. Frauensporttag im Heiligenstädter Vitalpark

Einfach zum Mitmachen: Die neue Trendsportart CX-Works mit Caroline Haase (hinten in erhöhter Position) wird zum Frauensporttag angeboten. (Foto: Kreissportbund Eichsfeld)
 
Eröffnung des Frauensporttages, unter anderem mit Heike Thüne-Klingeberg (links mit Mikrofon), der Verantwortlichen für den Frauensport im Kreissportbund Eichsfeld (KSB), sowie KSB-Geschäftsführer Mario Lamczyk (rechts). (Foto: Kreissportbund Eichsfeld)
Heiligenstadt Heilbad: Vitalpark | „1999 hieß es beim Landessportbund, wir brauchen mehr Frauen in den Sportvereinen. Daraufhin wurde die Aktion ‚Sport tut Frauen gut - Frauen tun dem Sport gut‘ initiiert“, erzählt Mario Lamczyk, Vereinsberater und Geschäftsführer des Kreissportbundes (KSB) Eichsfeld. „Also haben wir vom KSB gesagt, das greifen wir auf und organisieren einen Frauensporttag.“

Gesagt, getan - die erste Veranstaltung dieser Art fand unter Federführung der damaligen Frauensport-Verantwortlichen des KSB Eichsfeld, Hiltrud Müller, noch 1999 statt und wird seitdem jährlich fortgesetzt. Den Schauplatz bildete dabei immer die Lunaparkhalle in Leinefelde.

„Gleich von Anfang an hatten wir jeweils mehr als einhundert Teilnehmerinnen“ erinnert sich Mario Lamczyk. „Nach zehn Jahren merkten wir jedoch, dass sich die Sache festfährt. Die Teilnehmerzahlen nahmen ab, sodass das Aufwand-Nutzen-Verhältnis nicht mehr in der Waage stand. Frischer Wind musste her.

Den bekamen wir mit der Wahl von Heike Thüne-Klingeberg zur Verantwortlichen für den Frauensport im Kreissportbund. Sie ist Heiligenstädterin und arbeitet als Therapeutin und Kursleiterin hier im Vitalbad. So entstand die Idee, den Frauensporttag von Leinefelde nach Heiligenstadt zu verlegen.

Die Bedingungen im Vitalpark sind optimal. Das allein schon deshalb, weil wir hier alles an einem Platz haben, während uns die räumliche Distanz zwischen der Lunaparkhalle und dem Sportbad in Leinefelde in organisatorischer Hinsicht vor Probleme stellte. 2011 haben wir es zum ersten Mal in Heiligenstadt ausprobiert - mit großem Erfolg. Eine typische Win-Win-Situation für den KSB und die Heiligenstädter Kur- und Tourismusgesellschaft!“

Dieser Erfolg scheint sich nun auch bei der dritten Auflage der Veranstaltung in diesem Jahr am 27. April in Heiligenstadt fortzusetzen, wie die Zahl der bereits vorliegenden Anmeldungen zeigt. Bei vielen Frauensportgruppen ist der Sporttag schon fest im Terminkalender eingeplant, und einige, wie etwa die Frauensportgruppe von Roswitha Solf aus Bernterode sowie die sportlichen Damen aus Wüstheuterode unter Leitung von Ruth Schönfeld, sind fast immer dabei.

„Ich denke, das liegt daran, dass wir neue Trendsportarten anbieten, die noch nicht so bekannt sind. Mit unseren Kursen zum Frauensporttag wollen wir die Neugier auf Neues wecken“, meint Heike Thüne-Klingeberg, die sich immer sehr intensiv mit dem Programm-Angeboten beschäftigt. „Ich horche, was die Frauen interessiert. So sollte beispielsweise poppige Musik nicht fehlen. Neben schnellen Sachen mit fetziger Musik haben wir aber auch ruhige Elemente dabei. Das Programm ist für jede Altersklasse gestrickt, vom Teenie bis zur Seniorin.“

"Ich wünsche mir, dass nach dem Frauensporttag alle zufrieden, mit guter Laune und neuen Ideen nach Hause gehen und sagen, es war ein schöner Tag."

Heike Thüne-Klingeberg, Frauensport-Verantwortliche des Kreissportbundes Eichsfeld

Während Step-Aerobic, Pilates, Yoga, Line-Dance und Bodypump vermutlich schon einen gewissen Bekanntheitsgrad besitzen, sind Aroha, CX-Works und SH’BAM sicher noch Exoten im Kursprogramm des Frauensporttages und eben auch in den Eichsfelder Sportvereinen. Aber genau dies will der KSB mit der Frauensporttags-Aktion ändern!

Fakten


- Der Frauensporttag findet am Samstag, dem 27. April, im Vitalpark in Heiligenstadt, In der Leineaue 1, (Vitalbad-Gelände) statt.
- Einlass ist ab 09.00 Uhr, Eröffnung um 09.30 Uhr und das Ende gegen 14.00 Uhr.
- Bei schönem Wetter findet das Warm-Up für alle im Freien statt.
- Zu den angebotenen Kursen zählen Aquafitness, Wasserwirbelgymnastik, Vital & Fit, Line-Dance, Bodypump, Aroha, SH’BAM, Yoga, Bewegung und Klang, Pilates, CX-Works sowie ein Lauftreff
- Die Teilnehmerzahl ist bei allen Kursangeboten auf maximal 20 Personen begrenzt.
- Mitzubringen sind Turnschuhe mit abriebsfester Sohle, gegebenenfalls Schwimmzeug und eine Gymnastikmatte.
- Infos unter www.ksb-eichsfeld.de oder www.vitalpark-heiligenstadt.de
- Anmeldungen beim KSB Eichsfeld unter Telefon (03605) 51 94 67 (nur mit Anmeldeformular möglich)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige