Neustart bei den Pferdeflüsterern - Zum 10-jährigen Bestehen startet der Eichsfelder Reit- und Fahrverein Westhausen wieder voll durch

Westhausen: Reithalle | In der letzten Zeit war es etwas ruhig geworden um die Pferdefreunde aus Westhausen. Zwar gab es noch regelmäßige Treffen der Vereinsmitglieder, doch ein richtiges Vereinsleben fand kaum noch statt, die Mitgliederzahlen waren rückläufig. Doch das soll sich nun ändern. Mit der Wahl eines neuen Vorstandes und verstärkter öffentlicher Präsenz wollen die Pferdefreunde den Reit- und Fahrverein neu beleben. So beschloss der Vorstand rund um die neue Vorsitzende Dr. Andrea Posmyk als ersten Schritt einen Tag der offenen Tür ins Leben zu rufen, der am 29.April 2012 stattfand. Organisatorin Sinah Riethmüller hatte sich für diese Veranstaltung schon so einiges einfallen lassen. Neben der musikalischen Umrahmung durch die Country-Sängerin Heike Ledermann konnten sich die Freunde der edlen Tiere an Vorführungen im Bereich Quadrillienreiten, Dressur- und Springreiten sowie dem Voltigieren erfreuen. Bei einer Tombola konnten sich die Gäste außerdem über Reitstunden und Kutschfahrten freuen.
„Der Reiterhof lädt immer montags, mittwochs und freitags zum Reitunterricht, ab Mai wollen wir aber auch ein Voltigiertraining am Samstag anbieten“, berichtet die neue Vorsitzenden Andrea Posmyk. Das Voltigieren ist neben dem normalen Reitunterricht ein guter Einstieg für den Nachwuchs in den Pferdesport. „Im Nachwuchsbereich wollen wir wieder verstärkt aktiv werden“, betont Sinah Riethmüller und hebt die Vorteile des Westhäuser Reiterhofes hervor: „Für Ausritte ist es hier ideal, denn man ist gleich im Gelände. Außerdem sind die Reitstunden nicht überlaufen, sodass jeder individuell gefördert werden kann.“ Eine sportliche Heimat hat die 14-jährige Franziska Große in Westhausen gefunden. Bei den Kreisjugendspielen im vergangenen Jahr konnte sie im Springreiten den ersten und in der Dressur den zweiten Platz erringen. Nun will sie in diesem Jahr mit ihrem neuen Pferd voll durchstarten und trainiert deshalb sehr hart. Ebenfalls in Turnieren erfolgreich ist Vereinsmitglied Nikolai Robisch, der sich dem Westernreiten verschrieben hat und hier sogar den deutschen Meistertitel erringen konnte. Generell sind alle Vereinsmitglieder „auf’s Pferd gekommen“. Gemeinsame Ausritte in Gelände sind fester Bestandteil des Vereinslebens. Seit ihrem fünften Lebensjahr ist Andrea Posmyk den edlen Tieren verfallen. Beim Bruder ihres Großvaters lernte sie Voltigieren, ritt dann mehrere Jahre im Kreis Göttingen sowie in Martinfeld. Mit elf Jahren bekam sie ein eigenes Pferd, Ariano, der ihr noch heute mit seinen 19 Jahren treu zur Seite steht.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige