Weltmeister hat sich im Goldenen Buch der Stadt verewigen

Leinefelde-Worbis: Wasserturm |

Freitag, 08. November 2013: Rathaus Wasserturm, Leinefelde


Der Tag heute war sowohl für den Leinefelde-Worbiser Bürgermeister Gerd Reinhardt, als auch für den Leinefelder Martin Funke schon ein besonderer: der 23jährige durfte sich im Goldenen Buch der Stadt verewigen....
Vom Alter her ist er sicherlich der Jüngste, der sich hier eintragen konnte und auch der Grund ist ein bislang einmaliger: Martin Funke ist frischgebackener Weltmeister im Kickboxen. Und einen Weltmeister hatten wir in Leinefelde noch nie, das sagte zu Beginn des Empfangs für den Sportler, seine Eltern und Trainer heute Bürgermeister Gerd Reinhardt.
Er würdigte die Leistung von Martin Funke, die ihn vor wenigen Tagen auf Kreta auf das Siegertreppchen steigen ließen. Platz drei hatte er bei Meisterschaften schon desöfteren belegt, nun hat er es bis ganz nach oben geschafft. Ein schönes Gefühl, dass er allerdings jetzt erst so richtig fassen kann. Auch den beiden Trainern Jürgen Elies und Jürgen Schröder sieht man immer noch an, dass sie sich riesig gefreut haben.

Seit elf Jahren trainiert Martin Funke Kickboxen. Vater Stefan ist beim Jiu-Jitsu in Heilbad Heiligenstadt aktiv. Und er wollte sich den Endkampf in Griechenland natürlich nicht entgehen lassen und war kurzentschlossen hinterher geflogen.

Gerd Reinhardt dankte dem Sportler auch dafür, dass er die Stadt Leinefelde-Worbis sozusagen weltweit bekannter gemacht hat. Der Dank und auch die besondere Wertschätzung drücke sich mit dem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt aus. Als der junge Sportler sich hier eintrug, merkte man deutlich, dass auch Gerd Reinhardt sehr gerührt war.
Die beiden Trainer sprachen ihrerseits der Stadt ein besonderes Dankeschön aus dafür, dass sie es von den Voraussetzungen ermöglicht, dass solche große Sportler hier heranwachsen können. Jürgen Elies schenkte dem Bürgermeister noch das Siegerfoto von Martin Funke, dass sicher einen Ehrenplatz im Rathaus erhalten werde.
Am Rande des Empfangs wurden zudem Pläne geschmiedet. "Wenn ich eine bestimmte Summe zusammen bekomme, dann hole ich die Deutschen Meisterschaften nach Leinefelde", warf Trainer Elies in die Runde.
I.K.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige