2012 gibt es viel Neues - Heiligenstädter Frauenbildungs- und Begegnungsstätte ko-ra-le mit Projekten, Programmangeboten und einem Neujahrsempfang

Wann? 13.01.2012 19:00 Uhr

Wo? Frauenbildungs- und Begegnungsstätte ko-ra-le e.V., Auf der Rinne, 37308 Heiligenstadt Heilbad DE
In froher Erwartung des Neujahrsempfangs und eines erfolgreichen Jahres 2012: Einige Frauen des ko-ra-le-Teams mit Programmheften aus den zurückliegenden 20 Jahren.
Heiligenstadt Heilbad: Frauenbildungs- und Begegnungsstätte ko-ra-le e.V. | „Unser Neujahrsempfang wird sozusagen der krönende Abschluss des Jubiläumsjahres 2011“, meint Eli Sondermann vom ko-ra-le-Team. Im Dezember des vergangenen Jahres sei einfach keine Zeit mehr für eine Abschluss-Veranstaltung zum 20. Jubiläum der Frauenbildungs- und Begegnungsstätte in Heiligenstadt gewesen. Das wolle man nun nachholen.

Und so wird es zum ko-ra-le-Neujahrsempfang 2012 am kommenden Freitag ab 19.00 Uhr in der „Theaterwerkstatt im Bekleidungswerk“ nicht nur zahlreiche Gäste sondern auch ein Kulturprogramm geben.

Für einen fröhlichen gemeinsamen Abend sorgen unter anderem die Kabarettistin Christiane Kloweit aus Weimar und der Musiker Jean-Luc Petry aus Heiligenstadt.

„Natürlich wird der Neujahrsempfang genutzt, um auf das Jubiläumsjahr zurück zu blicken, doch wir schauen auch immer sehr gern nach vorn“, so Eli Sondermann. Und da gibt es durchaus einiges zu sehen.

Nachdem im Mai vergangenen Jahres bereits zwei Bürgerarbeitsplätze in der ko-ra-le eingerichtet werden konnten, kam am 1. Januar ein dritter Platz hinzu. „Damit können wir unser Angebotsspektrum noch erweitern“, freut sich Eli Sondermann. Im Blick habe man dabei vor allem das Projekt Nachbarschaftshilfe, für das in diesem Jahr entsprechende Strukturen geschaffen werden sollen, zunächst in Heiligenstadt, später auch darüber hinaus.

Weiter geht es auch mit dem CORA-Projekt zur Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, das mit Unterstützung des Thüringer Wirtschafts- und Sozialministeriums zum 1. Januar um zwei Jahre verlängert wurde. Die ko-ra-le setzt hier ihr Teilprojekt „Leben und Beruf im Eichsfeld“ mit neuem Team fort.

„Es geht Vieles weiter, aber es wird 2012 auch viel Neues geben“, verspricht Eli Sondermann. Und das gilt nicht nur für das CORA-Projekt sondern für sämtliche Angebote der Frauenbildungs- und Begegnungsstätte, ab Mitte Februar auch im neu heraus kommenden ko-ra-le-Programmheft zu finden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige