Es geht halt nur gemeinsam! - Kirmesburschen und Verein „Jugend und Brauchtum“ wollen Kirmestradition langfristig sichern

Das Aufstellen der gut 25 Meter hohen Fichte steht unter Leitung eines erfahrenen Platzmeisters. (Foto: Kirmesburschen Ershausen)
 
Ganz ohne technische Hilfsmittel, wie etwa ein Kran, wird der Baum aufgerichtet - ein tolles Spektakel für die Zuschauer. (Foto: Kirmesburschen Ershausen)
„Es ist nicht alle Tage Kirmes“, sagt ein deutsches Sprichwort und getreu dem Motto: „Nur der frühe Vogel fängt den Wurm“ bereiten die Mitglieder des Vereins „Jugend und Brauchtum“ sowie die Platzmeister 2013 - das sind Stephan Küstner, Sebastian Thüne, Mathias Reinhardt und Frederic Döring - schon seit Jahresbeginn die Maikirmes 2013 in Ershausen vor.

Die Kirmesorganisatoren beobachteten in den letzten Jahren die Entwicklung der eigentlich sehr traditionsreichen Ershäuser Kirmes mit großer Sorge.

n einem Brief an die Gemeinde schreiben sie: „Allein die Gründung eines Vereins oder die intensiven Bemühungen Einzelner lösen das Problem nicht. Nur das gemeinschaftliche Engagement, der Wille, das Bekenntnis aller zu Ihrem Ort Ershausen und dessen Brauchtum, kann langfristig eine solche Tradition sichern. Dass wir durchaus in der Lage sind, hier in Ershausen gemeinsam zu feiern, beweisen Vereinsfeste oder auch das Gemeindefest.

Es ist zwar einfach, nach jeder Kirmes den ausbleibenden Erfolg mit der schlechten Organisation Anderer zu erklären. Es hilft uns aber nicht, dass gut gemeinte Vorschläge erst nach der Kirmes eingehen, dass interne Gespräche Vereinsräume nicht verlassen und Hinweise die Organisatoren so nicht erreichen. Wenn jedoch unser Saal zu den Veranstaltungen leer bleibt, erübrigt sich jede weitere Diskussion. Es geht halt nur gemeinsam!

Sicherlich ist es größtenteils die Aufgabe der Jugend, eine Kirmes zu organisieren, die einem Ort wie Ershausen würdig erscheint. Allerdings geht es dabei auch um den Erhalt unseres Brauchtums, zu dem jeder von uns seinen Teil beitragen sollte. Egal ob Jung oder Alt!“

Da in den letzten Jahren auch eine frühzeitige Planung in der Gemeinde vermisst wurde, erstellten die Platzmeister und der Verein bereits im Februar einen Flyer, um auf ihre bisherigen Bemühungen aufmerksam zu machen. Zugleich wollten und wollen die Ershäuser nicht nur informieren, sondern vielmehr auch dazu ermuntern, an der Organisation der Kirmes mit zu wirken. Im Flyer heißt es unter anderem: „Wir denken, dass sich unser bisheriges Programm nicht vor denen anderer Dörfer verstecken muss. Was wir jedoch daraus machen, liegt an uns!“

Die Ershäuser Maikirmes bietet unter dem Motto „5 tage wach“ vom 9. bis 13. Mai ein umfassendes Programm mit viel Musik für alle Geschmäcker, Aktionen für große und kleine Gäste sowie solchen traditionsreichen „Kirmeszutaten“, wie etwa dem Aufstellen und Fällen der großen Kirmestanne.

Der Lieblingstag vieler Männer (und derer, die es noch werden wollen) - der Vatertag - wird als Auftakt der diesjährigen Maikirmes genutzt. Nachdem sich die Teilnehmer im Klüschen Hagis noch einmal göttlichen Beistand für ein hoffentlich sonnenreiches und erfolgreiches Kirchweihwochenende holt, sind im Anschluss alle Ershäuser ganz herzlich zum „Kirmes-Opening“ auf den Anger einladen. (bei schlechtem Wetter auf den Saal).

Beginnen wird der ganze Spaß bereits gegen 11.00 Uhr. Für das musikalische Rahmenprogramm sorgt Star-DJ „Horst“ (bekannt durch seinen Nummer 1 Cover-Hit „Da steht ein Pferd auf dem Flur“).

Für Essen und Trinken ist ausreichend gesorgt. Die kleinen Gäste erwarten neben Kindertanz ein Karussell, eine Schießbude, Luftballon-Dart und allerlei Süßwaren.

Programm


Maikirmes 2013 „5 Tage wach“

Donnerstag, 09. Mai 2013:

- 11.00 Uhr „Männertags“-Frühschoppen auf dem Anger

Freitag, 10. Mai 2013:
- Ab 21.30 Uhr Disco mit „Lautstark“ und Captain-Morgan-Special

Samstag, 11. Mai 2013:
- 12.30 Uhr Treffen am Konsum zum Holen der Tanne
- 15.30 Uhr Einzug in das Dorf
- 20.00 Uhr Gemeinsames Abendessen auf dem Saal
- 21.00 Uhr Tanz mit „Estanas“


Sonntag, 12. Mai 2013:
- 09.30 Uhr Festgottesdienst (Treffen ist um 09.00 Uhr auf dem Anger)
- 11.00 Uhr: Frühschoppen mit den „Friedatalern“
- 16.00 Uhr Kindertanz mit „Wolli und Matze“
- 18.30 Uhr Gemeinsames Abendessen auf dem Saal
- 20.30 Uhr Tanz mit „4YOU“


Montag, 13. Mai 2013:
- 10.00 Uhr Festgottesdienst (Treffen um 09.30 Uhr auf dem Anger)
- 11.00 Uhr Frühschoppen mit dem Wettkampf um den „Burschen des Jahres“
- 15.00 Uhr Kindertanz
- 17.00 Uhr Fällen der Tanne, anschließend Rasieren der Neulinge
- 18.30 Uhr Tanz mit „Mainly Voices“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige