Kirmes wieder mit Leben erfüllen - Ershäuser Männer machen sich stark für das traditionsreiche Kirchweihfest im Oktober

Um die Oktoberkirmes zu erhalten, ja vielmehr noch, um sie wieder mit mehr Leben zu erfüllen, haben sich zahlreiche Ershäuser Männer zusammen getan. (Foto: Kirmesmänner Ershausen)
ERSHAUSEN. Wie auch in anderen Kommunen im Eichsfeld, so kränkelt auch in Ershausen die Kirmes, sowohl im Mai das Patronatsfest als auch im Oktober die Kirchweih.

Immer wieder gab es in der Vergangenheit engagierte Einwohner, so unter anderem im noch relativ jungen Verein für „Jugend und Brauchtum“, welche die Ershäuser Kirmestraditionen wieder mit mehr Leben erfüllen wollen. Das Bild der Kirmes wird geprägt durch die Präsenz der Burschen und ihrer Mädchen sowie den Platzmeistern.

Oftmals mangelt es jedoch an der Bereitschaft zur aktiven Mitgestaltung, was sogar dazu führt, dass die Kirmes ohne Platzmeister auskommen muss. Dabei wird die Organisation des Kirmesfestes immer schwieriger. Da steigen auf der einen Seite die Gagen für eine gute Tanzband, gibt es Konkurrenzveranstaltungen auf den Nachbardörfern, und auch die Schausteller kommen nur, wenn es sich lohnt. Im Mai wird in Ershausen die kleine Kirmes beziehungsweise gefeiert.

Dabei geht es besonders lustig zu. Zu den Höhepunkten zählen das Holen und Aufstellen der Kirmestanne, die bis zu 25 Meter hoch ist, das Bringen von Ständchen sowie der Kirmestanz auf dem Anger, der traditionell von den Platzmeistern eröffnet wird.

Immer am dritten Sonntag im Oktober feiert Ershausen das Kirchweihfest, landläufig die „Große Kirmes“ genannt. Sie gilt als einer der Höhepunkte in allen Eichsfelddörfern, so auch in Ershausen. Um diese Tradition zu erhalten, haben sich Männer aus der Gemeinde zusammengetan, um die Oktoberkirmes zu organisieren.

Sie startet bereits samstags mit Tanz mit der Gruppe „Genetic‘s“. Am Sonntag geht es zum Kirmeshochamt, dem sich ein zünftiger Frühschoppen anschließt. Der Sonntagnachmittag steht ganz im Zeichen von Musik, Spaß und Tanz - zunächst für die kleinen Kirmesbesucher - später dann auch für die großen Gäste.

Programm:

1. Männerkirmes in Ershausen am 5. und 6. Oktober 2013

Samstag, 05. Oktober:
- 21.00 Uhr Tanz mit „Genetic‘s“

Sonntag, 06. Oktober:
- 09.30 Uhr Kirmeshochamt
- 10.30 Uhr musikalischer Frühschoppen
- 15.30 Uhr Kindertanz mit „Peter & Mary“, es gibt auch Kaffee und Kuchen, anschließend Tanz bis zum Ausklang (zirka 23.00 Uhr)


Ershäuser Kirmestradition:

Hat bei der Kirmes im Frühjahr ein Mädchen auf dem Anger getanzt, das in Hoffnung war und nun inzwischen Mutter geworden ist, so wird der Anger im Herbst ausgeräuchert. „Die Freveltat“, als werdende Mutter auf dem Anger getanzt zu haben, ist damit wieder gesühnt. Bis vor einigen Jahren fand an diesem Tage auch ein großes Hammelessen statt. (geschrieben im September 1936)

Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige