Kirmesfußball, Tanz und Festumzug - Die „Leinefalder Kärmes“ lockt vom 20. bis zum 22. Juli mit einem bunten Programm

Beim Ausgraben der Kirmes an der St.-Maria-Magdalena-Kirche. (Foto: Kirmesburschen Leinefelde)
 
Der Scheichwagen beim Kirmesumzug im Jahre 2010. Foto: Kirmesburschen Leinefelde. (Foto: Kirmesburschen Leinefelde)
Leinefelde-Worbis: Kirche St. Maria Magdalena | Der Kirmesverein in Leinefelde feiert gleich zweimal im Jahr Kirmes. Jetzt im Sommer ist das Patronatsfest „St. Maria Magdalena“ an der Reihe, bevor im Oktober das Kirchweihfest begangen wird. Platzmeister in diesem Jahr sind Paul Hasselberg und Fabian Dunkel.

Ausgegraben wird die „Leinefalder Kärmes“ am Freitag, dem 20. Juli, traditionell auf dem grünen Rasen vor der Kirche „St. Maria Magdalena“. Wer den Spaten in die Hand nimmt, um auf dem abgesteckten Areal nach der Flasche zu buddeln, ist auch schon klar - diese Aufgabe kommt Jungkirmesbursche Sebastian Nölle zu.

Am kommenden Freitag darf ab 21.00 Uhr in der Obereichsfeldhalle auch schon zum ersten Mal zu den Klängen von „Rambling Stamps“ abgerockt werden.

Am Kirmes-Samstag, dem 21. Juli, geht es zum Auftakt sehr sportlich zu. Um 9.30 Uhr startet an der Regelschule I in Leinefelde das Kirmesfußball-Turnier. Die Mannschaften aus der Leinestadt, die hier - einem Aufruf der Kirmesburschen folgend - zum Kicken antreten, sind zum Teil ziemlich bunt zusammen gewürfelt. Der sportlichen Fairness halber dürfen sie in ihrer Zusammensetzung nicht aus einem Sportverein kommen.

Natürlich stellen auch die Kirmsburschen selbst ein Fußballteam. Dass sie damit durchaus erfolgreich im Kampf ums „Runde Leder“ sein können, haben sie mit ihrem ersten Platz im vergangenen Jahr bewiesen. Sie gehen als Favorit ins Kirmesfußballturnier. Gespielt wird um einen Wanderpokal, der aus den bereits genannten Gründen momentan auch noch im Besitz seiner Stifter, der Leinefelder Kirmesburschen, ist.

Mit „Thanas“ und „Timeless“ sorgen am Abend ab 20.00 Uhr gleich zwei Bands für richtige Party-Stimmung. Zuvor jedoch erfolgt zur offiziellen Eröffnung der Kirmes der traditionelle Einmarsch der Kirmesburschen in ihren schwarzen Anzügen, den weißen Hemden, mit Fliege und Plakette. Der Sonntag startet mit einem Festhochamt in „St. Maria Magdalena“, dem sich eine Prozession mit Dechant Wehner, den Kirmesburschen und der Kirchengemeinde durch die Altstadt anschließt.

So richtig etwas zum Schauen und Staunen wird an diesem Tag der große Kirmesumzug bieten, der um 13.30 Uhr am ehemaligen V-Markt startet und sich bis in die Bahnhofstraße bewegt. Mit zum Teil äußerst kuriosen Festwagen, die vielfältige lokale, nationale und internationale Themen aufs Korn nehmen, beteiligen sich verschiedene Vereine, wie etwa die Feuerwehr und die Karnevalisten, an diesem Aufmarsch.

Die innovativsten, interessantesten und ausgefallensten Motiv-Wagen werden im Anschluss prämiert. Die 26 Kirmesburschen unter dem Vorsitz von Tobias Andrik laden ganz herzlich zur „Leinefalder Kärmes“ ein!

Kirmesprogramm

Freitag, 20. Juli:

- 19:00 Uhr Ausgraben der Kirmes an der Kirche „St. Maria Magdalena“
- 21:00 Uhr Rock mit „Rambling Stamps“ in der Obereichsfeldhalle


Samstag, 21. Juli:
- 09:30 Uhr Kirmesfußball mit Freizeitvereinen bei der Regelschule I
- 20:00 Uhr Kirmestanz mit „Thanas“ und „Timeless“ in der Obereichsfeldhalle


Sonntag, 22. Juli:
- 08:30 Uhr Festhochamt in „St. Maria Magdalena“
mit anschließender Prozession
- 13:30 Uhr Großer Kirmesumzug durch die Altstadt


Zu allen Veranstaltungen lädt der Kirmesburschenverein herzlich ein. Eine Einladung, die Kirmes mit zu erleben oder mit einem Kirmeswagen beziehungsweise einer Fußballmannschaft (Bedingung: keine aktiven Spieler) gar mit zu gestalten, geht auch an regionale Vereine.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige