Nur rumlaufen ist auf Dauer öde - Neue Spielkisten sorgen für noch mehr Bewegung auf Großbodunger Schulhof

Ja, was gibt es denn da in der Spielkisten so alles? - Einige Schüler der Klasse 2b beim Sichten des Spielkisten-Inhaltes
 
Vor der Übergabe der neuen Spielkisten an die neun Grundschulklassen: Gespannte Erwartung in der Aula.
Großbodungen: Staatliche Grundschule "Im Bodetal" | Schon kurz nach dem Klingeln zur großen Pause geht es auf dem Schulhof der Staatlichen Grundschule „Im Bodetal“ - vorsichtig ausgedrückt - äußerst fröhlich, laut und bewegt zu.

Die 204 Grundschüler haben ihre ersten beiden Unterrichtsstunden erfolgreich absolviert und leben nun - nach gut anderthalbstündigem Stillsitzen und Aufpassen - voll ihren Bewegungsdrang aus. Da wird auf dem Schulhof viel herumgerannt und getollt.

Die aufsichtsführenden Lehrerinnen schauen zwar wachsam zu, greifen aber in das laustarke „Gewimmel“ nicht ein.

Ganz im Gegenteil: „Wir möchten uns weiter als ‚Bewegte Grundschule‘ profilieren, beispielsweise über eine zusätzliche Sportstunde für die ersten Klassen“, erzählt Schulleiterin Simone Rummel. „Darüber hinaus wollen wir, dass sich die Kinder auch in den Unterrichtspausen ordentlich bewegen.“

Nachdem die Maßnahmen zur Neugestaltung des Außenbereiches der Grundschule im vergangenen Jahr abgeschlossen werden konnten, haben die Schulleitung, das Lehrerkollegium und der Förderverein der Grundschule gemeinsam überlegt, wie die Freude an der Bewegung in den großen Pausen noch verstärkt kann.

„Einfach nur auf dem Schulhof herumlaufen ist auf die Dauer öde“, meint Simone Rummel und erntet dafür ein beifälliges Nicken von Karina Steinecke, der Vorsitzenden des Schulfördervereins.

Letzterer ist ein starker Partner für die Schule und hat mit Spenden, Veranstaltungen und besonderen Aktionen schon viel für und mit der Einrichtung bewegt. Beispiele sind der Frühlingslauf im vergangenen Jahr, ein Kuchenbasar auf dem Mittelalterfest, die Präsenz mit einem Verkaufsstand zum Weihnachtsmarkt sowie einem Trödelbasar zum Dorffest.

Neuester Coup des Fördervereins ist die Anschaffung von Spielkisten für die Hofpausen-Gestaltung. Neun sind es an der Zahl, eine für jede Großbodunger Grundschulklasse.

Dass die Investition im Wert von zirka tausend Euro einen echten Treffer ins Schwarze darstellte, zeigte sich sofort im Anschluss an die Übergabe der Kisten samt ihres Inhaltes - Bälle, Wurfscheiben, Gummitwist-Springseile sowie Klettspiele mit Ball und Fänger - während der großen Pause. Was sich da auf dem Schulhof abspielte, machte rasch klar, dass die Grundschule einen weiteren großen Schritt in Richtung „Bewegte Schule“ vorangekommen ist.

Derweil fassen der Förderverein und die Schulpädagogen schon neue Pläne ins Auge. 2012, im Jahr des 100. Schuljubiläums, wird es ein großes Schulfest geben, ist am Kindertag eine Schulwanderfahrt geplant, soll der Sandkasten ein Sonnensegel erhalten und müssen außerdem noch viele Dinge angeschafft sowie Veranstaltungen unterstützt werden.

Viele Aufgaben also noch für den Schulförderverein in Zusammenarbeit mit der Schule!

Zum Förderverein

- Der Förderverein der Grundschule „Im Bodetal“ in Großbodungen hat sich am 17. Dezember 2009 gegründet.

- Derzeit zählt er 18 Mitglieder.

- Vereinsvorsitzende ist Karina Steinecke.

- Der Förderverein sucht noch weitere Verstärkung durch Eltern im Sinne einer Mitgliedschaft, denn er will noch viele weitere Dinge für die Schule bewegen.

- Auf eine freundschaftliche, gelassene und damit zwanglose Atmosphäre wird bei der Vereinsarbeit ganz großer Wert gelegt.
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige