Doreen Finn ist die neue Beauftragte im Landkreis

Doreen Finn (Foto: LRA Eisenberg)
Eisenberg. Doreen Finn ist die neue Gleichstellungs-, Frauen-, Ausländer-, Behinderten- und Datenschutzbeauftragte im Saale-Holzland-Kreis. Sie tritt damit die Nachfolge von Hannelore Staschik an, die diese Aufgabe seit Bestehen des Landkreises und zuvor schon im Altkreis Jena-Land ausgeübt hatte und die im vorigen Jahr in den Ruhestand verabschiedet wurde. Zur ursprünglichen Aufgabe als Gleichstellungsbeauftragte waren in den Jahren darauf weitere Bereiche hinzu gekommen, als jüngster der Datenschutz.

Doreen Finn wohnt im Saale-Holzland-Kreis und war zuvor im Jobcenter tätig. 2012 bewarb sie sich auf die Stelle der Beauftragten und erhielt die Zusage. “Als Beauftragte bin ich Ansprechpartner für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung, aber auch für alle Bürgerinnen und Bürger im Landkreis”, erklärt sie. Offiziell heißt die Stelle zwar “Beauftragte des Landrates”, aber das liegt darin begründet, dass die Aufgaben qua Amtes dem Landrat obliegen, er diese aber an einen Beauftragten bzw. eine Beauftragte übertragen kann. Anders wäre es bei der inzwischen erreichten Fülle der Aufgaben auch nicht machbar.

“Wenn sich jemand in der Verwaltung oder im Landkreis am Arbeitsplatz diskriminiert fühlt, zum Beispiel durch Mobbing, dann kann er oder sie zu mir kommen, und wir suchen gemeinsam nach Lösungen”, nennt Doreen Finn ein Beispiel aus ihrer Tätigkeit als Gleichstellungsbeauftragte. “Als Ausländer- und Behindertenbeauftragte bin ich das Verbindungsglied zwischen den Menschen und den Ämtern, praktisch die Vermittlungsstelle zu den zuständigen Stellen.” Beim Datenschutz geht es im weitesten Sinne um den Schutz personbezogener Daten.

Doreen Finn möchte sich jetzt erstmal im Landkreis bekannt machen. “Ich bin für alle Bürger da”, bekräftigt sie nochmals, dass sich nicht nur Mitarbeiter aus dem eigenen “Haus” an sie wenden können. “Sprechzeiten sind zu den regulären Öffnungszeiten des Landratsamtes, aber auch nach vereinbartem Termin.” Das Büro der Beauftragten befindet sich im Haus 10 der Kreisverwaltung, in der Schlossgasse 17, das ist die ehemalige Grundschule Ost. Wichtig war, dass das Büro per Fahrstuhl zu erreichen ist, also barrierefrei auch zum Beispiel für Rollstuhlfahrer. Telefonisch zu erreichen ist Doreen Finn unter (036691) 70-363.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige