Post ans Landratsamt immer nach Eisenberg

Briefkästen in den Außenstellen? – Das wäre auch ein rechtliches Problem

Eisenberg. Das Landratsamt Saale-Holzland-Kreis hat die Anschrift: Im Schloß, 07607 Eisenberg (bzw. Postanschrift: Postfach 1310, 07602 Eisenberg), und die gilt für alle Ämter und Dienststellen, auch in anderen Städten. Darauf macht die Kreisverwaltung aus aktuellem Anlass aufmerksam. „Besucher am neuen Standort des Gesundheitsamtes in Stadtroda in der Heinrich-Heine-Straße 15B fragen gelegentlich an, warum es keinen Briefkasten am Gebäude gibt, wo man Post fürs Gesundheitsamt oder allgemein fürs Landratsamt einwerfen kann“, berichtet Steffen Grosch, Amtsleiter für Gebäude- und Liegenschaftsmanagement. „Auch vom Kreisarchiv in Camburg sind uns solche Anfragen bekannt.“

Für die Bürger, die in der Nähe wohnen – ob in Stadtroda, Camburg, Hermsdorf oder anderen Orten – wäre das eine bequeme Alternative, um ihre Amtspost auf den Weg zu bringen. „Bei allem Verständnis dafür können wir diesem Wunsch leider nicht nachkommen. Es gilt: Eine Kreisverwaltung, eine Postanschrift“, betont Steffen Grosch und erklärt: „Es geht hier auch um rechtliche Fragen. Mit unserem Nachtbriefkasten am Schloss in Eisenberg stellen wir die Einhaltung von Fristen sicher, die zum Beispiel bei Ausschreibungen oder beim Anmelden von Veranstaltungen wichtig sind. Das könnten wir nicht gewährleisten, wenn wir überall an unseren auswärtigen Dienstgebäuden Briefkästen anbringen würden.“

Wer seine Post nicht persönlich zum Landratsamt bringen kann oder möchte, der sollte am besten den herkömmlichen Weg wählen: eine der beiden obengenannten Anschriften auf den Briefumschlag, Briefmarke drauf und ab in den Briefkasten damit.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige