Wieder Kühe mit Armbrust beschossen

Durch Pfeile verletzte Kühe auf einer Weide bei Großlöbichau. Foto: Polizei (Foto: Polizei)
Großlöbichau. Erst am 08. Januar wurden erneute Angriffe auf Kühe bekannt, die mit Armbrustbolzen beschossen wurden. Nun, nach vier Wochen, trat der Täter wieder in Erscheinung. In der Nacht zum 4. Februar wurden erneut vier Tiere der Koppel in Großlöbichau (Saale-Holzland-Kreis) mit mehreren Bolzen beschossen. Alle Tiere haben die Schüsse bisher überlebt.
Hinweise erbeten an die Kripo Jena unter 03641-810.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
7.498
Johannes Leichsenring aus Hermsdorf | 05.02.2013 | 18:51  
145
D D aus Jena | 09.02.2013 | 11:03  
7.498
Johannes Leichsenring aus Hermsdorf | 09.02.2013 | 11:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige