Besinnliches trotz Wetterkapriolen

Bürgermeister Gerd Pillau nahm es vorweg und als "Nachschlag": Das traditionelle Weihnachtskonzert war trotz des kurzfristigen Umzugs ins Stadthaus und Teilung in zwei Aufführungen wieder wohl gelungen.

Die Besucher dankten es mit viel Applaus und bei manchem angestimmten, bekannten Weihnachtslied mit ihrer Singstimme Ein großer Dank ging an Steffen Weber-Freytag, dem künstlerischen Leiter des BTU und dem Kulturchef der Stadt, Ingo Suchomel, die das fast Unmögliche möglich machten. In kürzester Zeit das Programm umschrieben und alles weitere organisierten, so dass auch im Stadthaus eine weihnachtliche Atmosphäre herrschte.

Danke auch dem verständnisvollen Publikum, das beide Veranstaltungen gleichermaßen gut besuchte und natürlich den Akteuren aus unserer Region auf der Bühne, die ihre Stimmen, Instrumente und Tanzkünste doppelt beanspruchen mussten. Ob die Jüngsten der Friedensschule oder der Regelschule, die Kleinen und Großen der Tanzgruppe "Caprice", die gemischten Chöre, der Reichenbacher Männerchor, Instrumentalisten der Kreismusikschule, das BTU und Moderatorin Frau Preuß - es kehrte Besinnlichkeit ein und der Stress der Vorweihnachtszeit konnte für knapp zwei Stunden einfach mal vergessen werden… Schön. Und im nächsten Jahr sieht man sich vielleicht wieder in der Sporthalle.

22.12.2010
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige